1,00% p.a.



Kann man mehrere Tagesgeldkonten eröffnen?

 

Tagesgeldzinsen berechnen

Sparer können zwar mehrere Tagesgeldkonten eröffnen, in der Regel aber nicht bei einer Bank. Dafür steht es ihnen frei, die Tagesgeldangebote verschiedener Unternehmen zu nutzen. Zum Beispiel, um auf einem Tagesgeldkonto gezielt zu sparen und auf dem anderen den Notgroschen gut verzinst anzulegen.

Mehrere Tagesgeldkonten bei einer Bank

Bequemer und teils auch übersichtlicher wäre es sicherlich, wenn bei einer Bank zwei oder mehr Tagesgeldkonten je Kunde gestattet wären. Dem ist aber nicht so – zumindest in den meisten Fällen. Die Gründe für diese Geschäftspolitik sind unterschiedlicher Natur.

Ein Aspekt dürften die Kosten sein. Auch wenn Tagesgeld für die Sparer gebührenfrei ist, entsteht den Banken ein gewisser Verwaltungsaufwand, unter anderem für Buchungen und Kontoauszüge. Da der Markt hart umkämpft ist, werden unnötige Ausgaben, die bei mehreren Tagesgeldkonten auflaufen würden, verständlicherweise vermieden.

Hinzu kommt, dass aus Sicht der Banken eine Aufteilung des Kapitals auf verschiedene Tagesgeldkonten keinen Sinn macht. Die Konditionen wären für jedes Konto gleich. Es sei denn, die Bank hat verschiedene Modelle im Angebot, was die absolute Ausnahme ist, oder sie arbeitet, wie vielfach üblich, mit Zinsstufen. In dem Fall könnte der Kunde das Geld so anlegen, dass er auf jedem Konto den Höchstzins erhält, statt sich auf einem Konto mit niedrigen Zinsen für einen höheren Betrag zufriedengeben zu müssen. Auch das wären Kosten, die man ausschließen möchte.

Bei einigen Banken gelten die in der Werbung offerierten Zinsen nur für Neukunden oder das erste dort eröffnete Konto. In diesem Fall ist es ratsam, immer nur ein Tagesgeldkonto bei einer Bank zu führen und auf diesem den höchstmöglichen Zinssatz in Anspruch zu nehmen.

Mehrere Tagesgeldkonten bei verschiedenen Banken

Wegen den vorgenannten Gründen sollten Kunden, die Tagesgeld für verschiedene Zwecke nutzen oder ihr Kapital bewusst splitten wollen, mit Konten bei unterschiedlichen Banken arbeiten.

Das ist wiederum kein Problem, sondern kann durchaus auch Vorteile mit sich bringen. Die bereits erwähnte Zinstreppe kann auf diese Weise umgangen werden. So sichert man sich bei jedem Tagesgeldkonto einen möglichst hohen Zinssatz.

Zudem lassen sich – wenn man bereit ist, regelmäßig zu wechseln –, die Neukunden-Angebote ausnutzen, die häufig mit Bonuszahlungen oder zeitlich befristeten Sonderzinsen einhergehen. Auf eines muss man allerdings achten: Für jedes Tagesgeldkonto sollte nach Möglichkeit auch ein Freistellungsauftrag eingereicht werden, um bei der Abgeltungssteuer zu sparen.

Tagesgeldvergleich durchführen

Welche Banken derzeit besonders hohe Zinsen aufs Tagesgeld bieten, erfahren Sie in unserem Tagesgeldvergleich:

Tagesgeldvergleich >>>

Alternativ können Sie auch gleich eine gewünschte Anlagesumme und Laufzeit eingeben und sich die dafür besten Angebote sortiert nach der Höhe der Zinsen anzeigen lassen:

Tagesgeldrechner:


Frage & Antworten

Oliver fragte am 20.12.2016 um 7:43:02

Hallo, ich suche eine Bank die es ermöglicht mehrere Tagesgeldkonten zu eröffnen (ohne Kosten und sonstige Verpflichtungen wie Eröffnung eines Girokontos, einer Kreditkarte usw). Zinsen sind zweitrangig, da die Beträge überschaubar sind. Ich spare nach Zielen und splitte deshalb in 5 Konten. Bei meiner neuen Bank geht das leider nicht. Die Tagesgeldkonten bei meiner alten Bank kann ich nicht mehr gebrauche, da angeblich kein externes Konto als Referenzkonto angegeben werden kann. Danke für eure Hilfe! Gruß Oliver

  1. Redaktion antwortete am 21.12.2016 um 9:23:13

    Bei MoneYou haben Sie die Möglichkeit, bis zu fünf Unterkonten zum Tagesgeldkonto einzurichten. Zu jedem Konto gibt es eine eigene Kontonummer und Sie können individuelle Namen vergeben, passend zu Ihren Sparzielen.

Eine Frage stellen:


 
Zinspilot Banner 160x600