1,00% p.a.



Tagesgeldzinsen berechnen

Inflationsgeschützte Anleihen lohnen sich dann, wenn Zinsen und Inflationsraten steigen und die höhere Inflation die Nettorendite etwa von Tagesgeldkonten oder Festgeldkonten nachhaltig schmälert oder sogar zu einem Netto-Kapitalverzehr führt.

Denn wenn die Inflation höher ist als die Verzinsung, machen Anleger trotz Rendite real Verlust. Inflationsindexierte Papiere gleichen höhere Preissteigerungsraten aus und bieten dem Inhaber eine stabile Verzinsung.

Auch nach Abzug der Teuerung kann sich der Anleger über einen Gewinn freuen. Inflationsgeschützte Anleihen werden meist von der Regierung ausgegeben. Der Zinscoupon und die Rückzahlung sind an den Verbraucherpreisindex gekoppelt. Steigt die Inflationsrate also um drei Prozent, wird der Zinskupon nicht auf Basis des Nennwertes, sondern von 103 Punkten berechnet.

Gerade, wenn die Geldanlage zum langfristigen Vermögensaufbau oder zur Altersvorsorge dienen soll, ist es empfehlenswert, neben Aktien und Immobilien auch inflationsindexierte Anleihen mit ins Depot zu holen.
Wie hoch die Zinsen sind, die sich derzeit mit Tages- und Festgeldern erzielen lassen, zeigen unsere Vergleiche, welche interessierte Sparer über die nachfolgenden Rechner aufrufen können:

Tagesgeldrechner:


Festgeldrechner:


Frage & Antworten

  • Es wurde noch keine Frage gestellt.

Eine Frage stellen:


 
Zinspilot Banner 160x600