1,07% p.a.



Zinssenkung beim Barclays Tagesgeld

Mittwoch den 16.01.2013

In den letzten Jahren kam es zu vielen neuen Angeboten im Bereich Tagesgeld. Schnell wurden hohe Zinsen geboten, oftmals ebenso schnell verschwanden dann die guten Zinsangebote, gleich mehrere Beispiele gibt es hierfür. Und auch Barclays startete im vergangenen Februar mit steilen Zinsen in den Markt, ein gekoppeltes Angebot aus attraktivem Basiszins gekoppelt an den Leitzins. Von den einstmals guten Zinsen ist nichts mehr übrig – und heute gibt es die nächste Zinssenkung beim Barclays Tagesgeld zu vermelden.

Von anfangs 2,75 Prozent p.a. mit einer Zinsgarantie von drei Jahren ist nicht mehr viel übriggeblieben. Nur noch 1,50 Prozent Zinsen p.a. bietet Barclays seit heute für das Tagesgeld, immerhin garantiert auf 12 Monate. Der Zins stellt dabei eine Kombination aus zwei verschiedenen Zinsarten dar: auf der einen Seite steht der Basiszins, auf der anderen Seite der Zinsanteil, der in der gleichen Höhe wie der Leitzins angesiedelt ist. Barclays bezeichnet das eigene Tagesgeldkonto deshalb auch als LeitzinsPlus.

Während der Leitzins zum letzten Mal am 5. Juli 2012 gesenkt wurde, schraubt Barclays jetzt erneut am Basiszinssatz herum und senkt diesen von 1,00 Prozent p.a. und auf nur noch  0,75 Prozent p.a. Gepaart mit dem derzeitigen Leitzins von 0,75 Prozent gibt dies eine Verzinsung von 1,50 Prozent p.a. für das Barclays Tagesgeld. Die Verzinsung sinkt damit um 25 Basispunkte, weitere Zinssenkungen nicht ausgeschlossen. Denn: Barclays gibt Leitzinssenkungen binnen 21 Tagen an die Kunden weiter. Der Basiszinssatz verändert sich zwar dadurch nicht, doch der Zins, der auf den Leitzins fußt, sinkt dann. Da eine solche Leitzinssenkung laut Expertenaussagen bald vor der Tür stehen könnte, ist eine weitere Zinssenkung beim Barclays Tagesgeld in den kommenden Wochen oder Monaten wahrscheinlich.

Im aktuellen Tagesgeld-Zinsvergleich verliert Barclays durch die heutige Zinssenkung wieder einige Plätze, auf 1,50 Prozent p.a. werden sich viele Sparer zudem nicht einlassen, solange es noch andere, besser verzinste Tagesgeldkonten gibt. Die Spitze im Tagesgeld Vergleich hat seit gestern Wüstenrot wieder inne, die Bausparkasse hat für Neukunden ihre Tagesgeldzinsen deutlich angehoben, zumindest bis zu einer Anlagesumme von 10.000 Euro. Weitere Zinsangebote und das aktuelle Ranking beim Tagesgeld finden Sie in unserem aktuellen Vergleich.


 
Tagesgeld_160x600