1,00% p.a.



Hanseatic Bank Tagesgeld mit Zinssenkung

Freitag den 31.08.2012

Nur wenige Tage vor der nächsten Ratssitzung der EZB und damit einer möglichen weiteren Leitzinssenkung hat eine weitere Bank ihre Tagesgeldzinsen gesenkt. Die Hanseatic Bank  hat den Zinssatz für ihr TagesGeld Bonus um 10 Basispunkte nach unten geschraubt. Mit nun nur noch 2,00 Prozent p.a. statt wie vorher 2,10 Prozent p.a. Zinsen ist das Tagesgeld der Hanseatic Bank jedoch immer noch so gut verzinst, dass es unter den Top 10 des aktuellen Tagesgeld Ranking bleibt.

Zudem ist der Zinssatz für das Hanseatic Bank TagesGeld Bonus auf sechs Monate garantiert. Sollte eine weitere Zinssenkung in den nächsten Wochen oder Monaten kommen, wird diese im sechsmonatigen Garantiezeitraum das eröffnete Tagesgeldkonto nicht betreffen. Die 2,00 Prozent p.a. Verzinsung gibt es beim Hanseatic Bank Tagesgeld bis zur Anlagesumme von 250.000 Euro, darüber hinaus gilt der am Tag der Kontoeröffnung geltende Zinssatz, dies teilte die Hanseatic Bank im Rahmen ihrer Zinssenkung mit. Nach Ablauf der Zinsgarantie von sechs Monaten gilt ein variabler Zinssatz, der im Moment beim 1,60 Prozent p.a. liegt.

Die Hanseatic Bank zeigt mit der moderaten Zinssenkung, dass die Tagesgeldzinsen nicht unbedingt ins Bodenlose fallen müssen, wenn eine Bank an der Zinsschraube nach unten dreht. Durch die niedrige Senkung der Zinsen behält die Bank zudem den guten Platz im Tagesgeld Vergleich, wenn auch andere Banken teilweise noch höhere Zinsen bieten wie beispielsweise MoneYou, die GEFA Bank sowieso die Wüstenrot Bank. Das aktuelle Tagesgeld Ranking finden Sie in unserem aktuellen Vergleich.


 
Zinspilot Banner 160x600