1,00% p.a.



Tagesgeld der Bank of Scotland mit 20 Euro Startguthaben

Dienstag den 25.05.2010

Auch wenn die Zinsen von 2,1 Prozent im Moment nicht die höchsten sind, die derzeit zu haben sind, so ist das Tagesgeld der Bank of Scotland im Moment immer noch ein Highlight.

Der Grund ist auch ganz einfach: Neben der guten Verzinsung von 2,1 Prozent bekommt jeder Neukunde, der bis zum 31. Mai 2010 ein Tagesgeld Konto bei der Bank of Scotland eröffnet ein Startguthaben in Höhe von 20 Euro.

Der Vorteil beim Bank of Scotland Tagesgeld: Es ist keine Mindesteinlage erforderlich. Und: Die Zinsen sind nicht derart seltsam gestaffelt wie bei manch anderen Tagesgeld Anlagen. Lediglich aber der Höhe der Einlage auf dem Tagesgeld Konto behält die Bank of Scotland es sich vor, einen abweichenden Zinssatz zu berechnen.

Der Zinssatz in Höhe von 2,1 Prozent für das Bank of Scotland Tagesgeld gilt bis auf Weiteres, das Startguthaben gibt es jedoch nur für jene Tagesgeld Anlagen, die von Neukunden bis spätestens am 31. Mai dieses Jahres abgeschlossen werden.

Einen ebenso guten Zinssatz, jedoch ohne das zusätzliche Startguthaben, bietet im Moment CosmosDirekt an. Die 2,1 Prozent Zinsen sind bei dem deutschen Direktversicherer zu haben ab einer Mindesteinlage von 5.000 Euro. Der Vorteil des Tagesgeld Plus bei der CosmosDirekt ist jedoch die Einlagensicherung.

Während Tagesgelder bei der Bank of Scotland durch die britische Einlagensicherung nur bis zur Höhe von 50.000 Pfund abgesichert sind, sieht dies beim CosmosDirekt Tagesgeld Plus anders aus. Hier sind die Einlagen über den Sicherungsfonds für die Lebensversicherer vollständig abgesichert.


 
Zinspilot Banner 160x600