1,00% p.a.



Bankenverband: Einlagensicherung keinem Risiko aussetzen!

Donnerstag den 16.11.2017 - Abgelegt unter: News - Keine Kommentare »

Im Vorfeld der Vorschläge der Europäischen Kommission und der Beratungen im Europäischen Rat, die im Dezember 2017 stattfinden sollen, bezieht der Bankenverband zu wichtigen Punkten Stellung. So fordert der Präsident des Bankenverbandes, Hans-Walter Peters: „Die erfolgreiche Reform des Einlagensicherungsfonds dürfen wir nicht gefährden.“ Die Einlagensicherung sei für deutsche Sparer ein hohes Gut. „Wir sind offen für neue Mitglieder, allerdings müssen mögliche Risiken vor der Aufnahme abgegrenzt werden. Im Übrigen sind die satzungsgemäßen Vorgaben zu beachten.“[1]
Den ganzen Beitrag lesen »


Schäuble gegen EU-Einlagensicherung und Macron-Pläne

Freitag den 16.06.2017 - Abgelegt unter: News - Keine Kommentare »

Im Mai hatte die EU-Kommission ein Konzept vorgelegt, wie der Euro stabilisiert werden kann. Dabei wurde auch der Vorschlag bekräftigt, eine Finanzunion in dem Sinne zu schaffen, dass bei Bankenpleiten alle EU-Länder geradestehen. Bis 2025 soll es eine europäische Einlagensicherung geben. Bundesfinanzminister Schäuble erteilte dem Vorschlag erneut eine Absage. Auch die Pläne des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron lehnte er ab.
Den ganzen Beitrag lesen »


Banken schweigen über das Volumen des Einlagensicherungsfonds

Freitag den 24.03.2017 - Abgelegt unter: News - Keine Kommentare »

Erst kürzlich gab der Bankenverband bekannt, die freiwillige Einlagensicherung reformieren zu wollen. Während für Unternehmen, Bund und Länder die Einschnitte teils erheblich sind, ändert sich für private Kunden nichts. Der Schutz bleibt voll und ganz bestehen. Weiterhin unklar jedoch ist: Wie hoch ist das Volumen des freiwilligen Einlagensicherungsfonds eigentlich?
Den ganzen Beitrag lesen »


Bankenverband reformiert die freiwillige Einlagensicherung

Freitag den 24.02.2017 - Abgelegt unter: News - Keine Kommentare »

Die freiwillige Einlagensicherung privater Banken wird zum 1. Oktober 2017 reformiert. Für private Kunden gilt der Schutz wie bisher. Änderungen hingegen gibt es für Unternehmen, halbstaatliche Stellen, Bund, Länder und Kommunen. Mit den Änderungen sollen nur noch diejenigen geschützt werden, die den Schutz wirklich benötigen.
Den ganzen Beitrag lesen »


Briten stocken Einlagensicherung auf

Freitag den 17.02.2017 - Abgelegt unter: News - Keine Kommentare »

In Großbritannien wurde erneut die Grenze für die Einlagensicherung geändert. Seit dem 30. Januar 2017 sind Einlagen bis zu 85.000 Britischen Pfund (GBP) pro Kunde abgesichert. Erst im Januar 2016 war die Einlagensicherung von 85.000 GBP auf 75.000 GBP abgesenkt worden.
Den ganzen Beitrag lesen »


Seite 1 von 1012345...Letzte »
 
Zinspilot Banner 160x600