1,00% p.a.



Risiko-Rendite-Profil: Hedgefonds- oder DAX-Investment?

Freitag den 19.10.2012

Deepak Narula hat früher bei der amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers gearbeitet, die mit ihrer Insolvenz im Jahr 2008 die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise ausgelöst hat. Nur wegen diesem Arbeitsverhältnis darf man ihn jedoch nicht abstrafen. Warum auch? Narula ist heute für das Management eines Hedgefonds verantwortlich und macht seine Anleger sehr glücklich. Sein Fonds hat seit 2008 eine Rendite von über 500 Prozent erzielt. Allein in diesem Jahr können seine Kunden schon eine Wertsteigerung von 34 Prozent verbuchen. Damit liegt er sehr deutlich über der durchschnittlichen Rendite eines Hedgefonds an der Wallstreet. Das Volumen, das der erfolgreiche Hedgefonds-Manager für sein "Metacapital Management" verwaltet, beläuft sich auf 1,4 Milliarden US-Dollar.

Für Deepak Narula lief es allerdings nicht immer so gut. Der Fonds, der heute alle anderen Konkurrenten in der Branche schlägt, hatte auch seine Tiefzeiten. Vor der Lehman-Pleite musste er Wetten auf Hypothekenanleihen abwickeln, da viele Investoren plötzlich große Summen ihrer Investments aus seinem Fonds abzogen. Die Abwicklung stellte sich dabei als großes Verlustgeschäft heraus, denn der Markt war zu der Zeit quasi trockengelegt. In einer anderen Zeit, nur etwa wenige Monate später, wären aus der Abwicklung keine Verluste sondern möglicherweise beträchtliche Gewinne entstanden. Man kann nicht immer Glück haben.

Mit Glück haben seine derzeitigen Erfolge nichts zu tun, versprechen sogar konkurrierende Branchenexperten. Sie schätzen Narula als klug, erfahren und kreativ ein. Er hat durch seine langjährige Tätigkeit im Investment-Bereich eine große Expertise aufgebaut. So konnte er die Reaktion der amerikanischen Notenbank auf die Finanzkrise erfolgreich prognostizieren und mit seinen auf diese Prognose ausgerichteten Investment-Ideen durchschlagende Erfolge erzielen. Doch auch diese Zeit könnte sich irgendwann einmal wieder ändern. Liegen Hedgefonds-Manager mit ihren Prognosen falsch, kann sehr schnell sehr viel Kapital verloren gehen.

Neben Hedgefonds, die viel Risiko und damit einhergehend auch viel Rendite beinhalten, gibt es auch noch andere, sicherere Investments, die ebenfalls eine gute Rendite versprechen. Betrachtet man die Entwicklung des Deutschen Aktienindex (DAX) über die letzten zehn Jahre, so konnte dieser um mehr als 80 Prozent zulegen. Aus 1.000 Euro wären dann 1.800 Euro geworden – ebenfalls ein guter, etwas konservativerer Investmenterfolg in der langen Frist.


 
Zinspilot Banner 160x600