1,40% p.a.



Hanseatic Bank senkt garantierten Tagesgeldzins

Donnerstag den 29.03.2012

Auch die Hanseatic Bank kann sich dem derzeitigen Trend nicht entziehen und hat den Zinssatz beim Tagesgeld ein wenig nach unten korrigiert. Mit der Eröffnung des ersten Tagesgeldkontos bei der Hanseatic Bank sichern sich Neukunden die ersten sechs Monate einen Zinssatz von 2,10 % pro Jahr. Die garantierte Top-Verzinsung gibt es für Einlagen bis 250.000 Euro. Bei höheren Beträgen greift die variable Verzinsung, die derzeit bei 1,75 % p.a. liegt. Mit den Zinsen musste die Bank auch einige Plätze im Tagesgeld-Vergleich abgeben.

Angesichts der hohen Einlagensicherung ist das Hanseatic Bank TagesGeld Bonus noch immer ein sehr sicheres Anlageprodukt. Außerdem ist die Rendite über mindestens sechs Monate gewährleistet. Anleger können bereits im Voraus kalkulieren, auf welchen Zinsertrag sie sich freuen können. Die monatliche Zinsgutschrift tut ihr Übriges.

Ein Kommentar schreiben: