1,00% p.a.



Zinssenkung beim Festgeld der Bank of Scotland

Mittwoch den 11.04.2012

Die Bank of Scotland hat erneut ihre Festgeld-Zinsen nach unten geschraubt. Ab sofort müssen sich Anleger mit dem Abschluss des Festgeldkontos bei der Bank of Scotland bei den Laufzeiten von 2, 3, 4 sowie 5 Jahren mit weniger Zinsen begnügen. Der Spitzenzins wurde um 0,20 Prozentpunkte auf 3,50 % p.a. reduziert. Wer sein Geld über 2 Jahre bei der Direktbank fest und sicher deponieren möchte, muss ebenfalls auf 0,20 Prozentpunkte verzichten, ab sofort gibt es 2,60 % Zinsen pro Jahr.

Trotz neuerlicher Zinskorrektur ist das Festgeldkonto der Bank of Scotland noch immer ein rentables Anlagekonto. Im Festgeld-Vergleich ist die Bank of Scotland als Bank mit erweiterter deutscher Einlagensicherung auf dem zweiten Platz zu finden.


 
Zinspilot Banner 160x600