1,00% p.a.



Bank of Scotland kürzt Spitzenzins beim Festgeld auf 4,25 % p.a.

Donnerstag den 19.01.2012

Die Bank of Scotland hat den Spitzenzins beim Festgeld abgesenkt. Statt der 4,50 % können sich Anleger bei einer Laufzeit von 5 Jahren nur noch 4,25 % Zinsen p.a. sichern. Die restlichen Laufzeiten bleiben von der Zinssenkung unberührt, so dass Kunden beim Festgeld der Bank of Scotland noch immer von attraktiven Zinsen profitieren. Auch im Festgeld-Vergleich musste die Direktbank keine Abstriche machen und darf sich noch immer unter den besten drei Anbietern positionieren.

Die Bank of Scotland verzichtet auf eine Mindestanlagesumme. So können auch niedrige Beträge sicher und rentabel auf dem Festgeldkonto der Bank of Scotland deponiert werden. Seit September 2011 unterliegen die Kundeneinlagen der deutschen Einlagensicherung und sind somit bis 250.000 Euro abgesichert.


 
Zinspilot Banner 160x600