1,00% p.a.



Bank of Scotland mit neuen Festgeld-Zinsen

Montag den 16.01.2012

Die Bank of Scotland hat einen Teil ihrer Festgeld-Zinsen nach unten korrigiert. Betroffen von der Zinssenkung auf dem Festgeldkonto der Bank of Scotland sind die 2-, 3- sowie 4-jährige Laufzeit. Beim 2- sowie 3 jährigen Festgeld wurden die Zinsen um jeweils 25 Basispunkte reduziert, so dass Anleger ab sofort 3,25 % bzw. 3,75 % p.a. auf ihr Erspartes erhalten. Für 4 Jahre gibt es 4,10 % Zinsen pro Jahr.

Unverändert bleiben die Konditionen für das einjährige Festgeld. Mit 3,00 % Zinsen p.a. ist die Bank of Scotland im Vergleich mit laufzeitidentischen Offerten unter den besten Anbietern zu finden. Auch der Spitzenzins von 4,50 % p.a., den es bei 5 Jahren gibt, bleibt unberührt.

Die Bank of Scotland ist bereits seit ihrem Einstieg in den Festgeld-Vergleich stetig in der Top-3 vertreten. Hervorzuheben ist besonders, dass auf eine Mindestanlagesumme verzichtet wird. So können bereits niedrige Summen sicher und rentabel angelegt werden. Mit einer Einlagensicherung von bis zu 250.000 Euro präsentiert die Bank of Scotland für die meisten Anleger eine ausreichende Absicherung.


 
Zinspilot Banner 160x600