1,00% p.a.



Lohnt sich Festgeld überhaupt noch?

Montag den 31.01.2011

Die Zinsen für Festgeldanlagen sind seit dem Rückschrauben des Leitzinssatzes immer mehr in den Keller gegangen. Während es immer noch gute Angebote für Tagesgeldkonten gibt, sieht es im Bereich des Festgeldes doch eher mau aus. Lohnt sich Festgeld anlegen überhaupt noch?

Der Blick auf die aktuelle Zinslage beim Festgeld zeigt, dass es derzeit bei den kurzzeitigen Festgeldkonten eher nicht ratsam ist, überhaupt seine Ersparnisse darauf anzulegen. Hier bringen die Tagesgeldkonten weitaus mehr und sind deutlich besser verzinst – und sind dennoch jederzeit verfügbar.

Im Bereich der Laufzeit 60 Monate für Festgeldkonten gibt es jedoch ein nicht gerade unattraktives Bild, wenn es um diese Anlageform geht. Bei einer Anlagesumme von 10.000 Euro auf 60 Monate gibt es zumindest zwei Banken, die über einer Verzinsung von vier Prozent liegen – und ein Angebot, das diesen Zinssatz knapp verfehlt.

Für die festverzinste Anlage von 10.000 Euro über eine Laufzeit von 60 Monaten liegt die Bank of Scotland mit den Zinsen vorn. Mit einer Verzinsung von 4,25 Prozent bietet die britische Bank hier den Topzins an. Zweiter des Rankings ist die estnische BIGBANK, die immerhin noch einen Zinssatz von 4,10 Prozent p.a. bietet, gefolgt von der deutschen TARGOBANK, die 3,90 Prozent Zinsen jährlich vergütet für den genannte Anlagezeitraum und die Anlagesumme von 10.000 Euro.

Bei der gleichen Summe, einer Anlagelaufzeit von jedoch nur zwölf Monaten bietet sich dann doch ein eher ernüchterndes Bild. Hier liegen die Zinsen deutlich niedriger, und sind deshalb auch nicht so ganz lohnenswert.

Angeführt werden die Angebote im Festgeldbereich bei einer Anlagesumme von 10.000 Euro und einer Laufzeit von zwölf Monaten von der Credit Europe Bank, die immerhin noch 2,50 Prozent Zinsen p.a. bietet, gefolgt von der NIBC-Direct, deren Angebot mit 2,40 Prozent p.a. ebenfalls noch auf einem guten Niveau liegt. Dritter im Festgeld-Ranking bei diesem Anlage-Test ist die AK-Bank, die mit 2,35 Prozent Zinsen p.a. knapp hinter der NIBC-Direct liegt. 0,10 Prozent weniger vergütet die Santander Consumer für den gleichen Zeitraum und die gleiche Anlagesumme, mit nur noch 2,25 Prozent jährlich.

Hier ist zu sehen, Festgeldanlagen können sich durchaus immer noch lohnen, wenn man sie richtig anlegt, und sich die Angebote genauer ansieht. Ein Vergleich verschiedener Festgeldkonten kann hier äußerst hilfreich sein, das bestverzinste Angebot zu finden für den jeweils gewünschten Zeitraum und den gewünschten Sparbetrag. Einen entsprechenden Vergleichsrechner finden Sie in unserem Festgeld-Vergleich.


 
Zinspilot Banner 160x600