1,00% p.a.



A B C D E F G H I J K L M N P R S T V W

EONIA

Tagesgeldzinsen berechnen

Der Euro OverNight Index Average, kurz EONIA, gehört zu den wichtigsten Indikatoren für die Verzinsung kurzfristiger Geldanlagen. Der Durchschnittszins gibt an, zu welchem Kurs sich Banken gegenseitig Kapital von einem auf den anderen Tag leihen. Dargestellt wird der EONIA mit drei Nachkommastellen als Zinssatz pro anno, also als Zinssatz pro. Basis für die Ermittlung dieses Referenzwertes ist die Zinsberechnungsmethode act/360. Das heißt, es wird von 360 Tagen im Jahr ausgegangen.

Grundlagen und Berechnung des EONIA

Den EONIA als Spiegel für das Interbankengeschäft im Bereich der 1-Tages-Kredite gibt es seit dem 1. April 1999. In die Berechnung fließen die Daten der sogenannten Panel-Banken ein. Sie verfügen über das größte Geschäftsvolumen innerhalb der Eurozone. Aktuell gehören dem Pool 44 Banken an. Darunter sind mehrheitlich Kreditinstitute aus der Eurozone. Hinzu kommen Unternehmen aus EU- sowie Nicht-EU-Ländern. Sie melden jeden Bankarbeitstag das Gesamtvolumen und den jeweiligen Zinssatz für Tagesgeld. Meldeschluss ist 18.30 Uhr Mitteleuropäischer Zeit. Bearbeitet werden die Informationen von unabhängiger Stelle, der Europäischen Zentralbank (EZB). Schließlich handelt es sich um interne und damit durchaus sensible Daten. Der Durchschnittszins, der dann als EONIA veröffentlicht wird, ergibt sich, indem die jeweils 15 höchsten und niedrigsten Werte gestrichen werden.

Die Bedeutung des EONIA

Die Entwicklung des EONIA tangiert vor allem Geldanlage, die vom Prinzip her kurzfristig ausgelegt sind. Dazu gehört unter anderem das Tagesgeldkonto. Direkt an den European OverNight Index Average gekoppelt ist die Tagesanleihe des Bundes. Daneben gibt es noch eine Reihe weiterer Produkte wie zum Beispiel EONIA-Zertifikate und EONIA-Indexfonds. Einen deutlich höheren Bekanntheitsgrad hat ein anderer Benchmark, der Euribor.

Diagramm zur Zinsentwicklung des EONIA:

Quellen:

  • Deutsche Bundesbank

Tages- und Festgeldkonten mit hohen Zinsen finden

Dank hoher Zinsen bieten führende Tages- und Festgeldkonten auch nach Abzug der Abgeltungssteuer attraktive Renditen. Welche Banken dabei derzeit besonders hohe Zinsen bieten, zeigen unsere nachfolgenden Rechner:

Tagesgeldrechner:


Festgeldrechner:


Frage & Antworten

  • Es wurde noch keine Frage gestellt.

Eine Frage stellen:


 
Zinspilot Banner 160x600