1,00% p.a.



CKV Bank Festgeld

CKV Bank Festgeld

Nicht nur beim Tagesgeld, sondern auch bei Festgeldanlagen lohnt sich seit einiger Zeit der Blick ins europäische Ausland. Ein gutes Beispiel dafür ist die CKV Bank aus Belgien. Diese bietet ihren Kunden ein Festgeldkonto mit Zinssätzen von bis zu 1,50% p. a., und das Ganze bei durchaus vertretbaren Laufzeiten.

Doch das ist noch nicht alles. Auch die übrigen Konditionen des Festgeldkontos der CKV Bank konnten uns im Test durchaus überzeugen, soviel vorweg. So ist beispielsweise die Mindestanlagesumme mit nur 5.000,00 € sehr fair gestaltet. Damit können auch weniger finanzkräftige Sparer das Angebot gut nutzen. Die Maximalanlage entspricht  mit 100.000,00 € dem üblichen Standard im Bereich der Europäischen Union. Durch die gesetzliche Einlagensicherung in Belgien sind Einlagen bis zu diesem Betrag vollständig abgesichert.

Und wer nun denkt, er müsste der französischen oder niederländischen Sprache mächtig sein, um das Angebot der CKV Bank nutzen zu können, der irrt sich. Angeboten wird das Festgeldkonto über den deutschen Finanzmarktplatz SAVEDO – mit all seinen Vorteilen. So genießen Kunden beispielsweise den einfachen Kontoeröffnungsprozess und können sich bei Fragen an den deutschsprachigen Support wenden.

Was das Festgeldkonto der belgischen CKV Bank sonst noch leistet, erfahren Sie in unserem Test.

CKV Bank jetzt eröffnen


Ihre Vorteile beim CKV Bank Festgeld

Bis zu 1,50% Zinsen pro Jahr

Stand: 20.11.2017 / mehr Details siehe unten

- bis zu 1,50% zinsen p.a.
- hohe Zinsen für mittlere und lange Laufzeiten
- vorzeitige Verfügung möglich (der bis zum Zeitpunkt der Kündigung erwirtschaftete Zinsbetrag wird ausgezahlt)
- Sicherheit im Rahmen der EU-Einlagensicherung bis 100.000 Euro über den belgischen Einlagensicherungsfonds
- Deutscher Kundenservice und Kontodokumente

Minimaleinlage: 5.000,00 €

Maximaleinlage: 100.000,00 €

Mindestanlagedauer: 12 Monate

Die Centrale Kredietverlening N.V., kurz CKV Spaarbank, ist eine unabhängige belgische Sparkasse mit Hauptsitz in Waregem (Westflandern). Seit 1956 am Markt, ist die CKV ist ein gut geführtes, wirtschaftlich stabiles Unternehmen.

Die CKV ist Mitglied im nationalen Einlagensicherungsfonds des Königreichs Belgien, wodurch Festgeldeinlagen bis 100.000 Euro je Kunde abgesichert werden müssen.

Zugang zum Festgeld der CKV Bank erhalten deutsche Anleger über den Zinsbroker SAVEDO.

CKV Bank Festgeld eröffnen

Zinssätze beim CKV Bank Festgeld

Mindest-einlage Maximal-einlage Laufzeit in Monaten
12243648608496120
5.000,00 €100.000,00 €0,10%0,10%1,05%1,15%1,25%1,30%1,40%1,50%

Stand: 20.11.2017

CKV Bank Festgeld eröffnen

Einlagensicherung beim CKV Bank Festgeld

Gesetzliche Sicherung: 100.000 Euro
Sicherungssystem gesetzlich: Sicherungsfonds für Einlagen und Finanzinstrumente Belgien
Höhe zusätzliche Sicherung: -
Privates Sicherungssystem: -
CKV Bank Festgeld eröffnen

Weitere Details zum CKV Bank Festgeld

Zinsgutschrift: jährlich
Zahlungsverkehr möglich: Nein
Transaktionswege: Online-Banking
Zugangsverfahren Online-Banking: PIN & Transaktions-Passwort
Gültig für: Neu- und Bestandskunden
Kontoeröffnung: Kostenfrei
Kontoführung: Kostenfrei
Kontoauflösung: Kostenfrei
CKV Bank Festgeld eröffnen

Stand: 20.11.2017


Das CKV Bank Festgeld im Test

Zinsen und Zinsintervall

Folgende Zinssätze werden auf die Festgeldanlage der CKV Bank in Abhängigkeit zur Laufzeit gezahlt:

  • Laufzeit 1 Jahr – Zinssatz 0,10 % p. a.
  • Laufzeit 2 Jahre – Zinssatz 0,10 % p. a.
  • Laufzeit 3 Jahre – Zinssatz 1,05 % p. a.
  • Laufzeit 4 Jahre – Zinssatz 1,15 % p. a.
  • Laufzeit 5 Jahre – Zinssatz 1,25 % p. a.
  • Laufzeit 7 Jahre – Zinssatz 1,30 % p. a.
  • Laufzeit 8 Jahre – Zinssatz 1,40 % p. a.
  • Laufzeit 10 Jahre – Zinssatz 1,50% p. a.

Die von der CKV Bank festgelegte Mindestanlagesumme beträgt 5.000,00 €, maximal darf der Anleger 100.000,00 € auf dem Festgeldkonto deponieren.

Zur Zinshistorie des CKV-Festgeldkontos können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Anders als bei Festgeldanlagen üblich, besteht für Sparer hier die Möglichkeit, auch während der Anlagedauer das Kapital vorzeitig zu entnehmen. In diesem Fall wird es inklusive Verzinsung ausgezahlt, lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 1,5 % ist zu entrichten.

Mit der jährlichen Zinsgutschrift lässt sich der Zinseszinseffekt in begrenztem Maß nutzen.

Neu- und Bestandskunden

Die hier dargestellten Zinssätze gelten für Neu- und Bestandskunden gleichermaßen.

Einlagensicherung – Ist mein Geld bei der CKV Bank sicher?

Inzwischen müssen deutsche Sparer in der Regel keine Abstriche mehr bzgl. der Sicherheit ihrer Einlagen bei Kreditinstituten im Ausland machen. Grund dafür ist die Harmonisierung der entsprechenden EU-Richtlinien zur Einlagensicherung. Diese wurden bereits vor einigen Jahren überarbeitet und sehen nun in allen EU-Mitgliedsländern ähnliche Bedingungen für die Einlagensicherung vor.

Konkret bedeutet das: Die einzelnen EU-Mitgliedsländer verpflichten sich dazu, eine Einlagensicherung zu gewährleisten, die pro Kunde und Bank einen Sicherungsbetrag von bis zu 100.000 Euro umfasst. Weiterhin ist vorgeschrieben, dass die Auszahlung der Erstattung im Sicherungsfall innerhalb von 20 Werktagen erfolgen muss.

Auch Belgien ist als EU-Mitgliedsstaat an diese Richtlinien gebunden. Um sie umzusetzen, wurde ein staatlicher Einlagensicherungsfonds mit dem Namen „Fonds de Protection des Depots et des Instruments Financiers“ aufgelegt, aus dem der Anleger in Bedarfsfall entschädigt wird.

Damit steht die gesetzliche Einlagensicherung in Belgien der in Deutschland in nichts nach. Da die Maximalanlagesumme beim Festgeld der CKV Bank ebenfalls 100.000,00 € beträgt, ist das Sparkapital des Anlegers in jedem Fall zu 100 % abgesichert. Einer erweiterten Einlagensicherung bedarf es daher nicht, sie wird von der CKV Bank auch nicht angeboten.

Wie wird das Festgeld der CKV Bank steuerlich behandelt?

In Deutschland müssen die Gewinne aus Kapitalanlagen durch die im Jahr 2009 eingeführte Abgeltungsteuer versteuert werden. In diesem Zusammenhang besteht ein einheitlicher Steuersatz in Höhe von 25 %, durch dessen Zahlung der Anleger sämtliche Ansprüche des Fiskus abgegolten hat (daher der Name „Abgeltungssteuer“). Hinzu kommen lediglich noch der Solidaritätszuschlag und für Mitglieder einer Religionsgemeinschaft die Kirchensteuer.

Wer sein Kapital im EU-Ausland anlegt, für den gilt jedoch nicht nur die Besteuerung in Deutschland, sondern auch unter Umständen die Quellensteuer, welche direkt im Land vor Ort erhoben wird. In Belgien beträgt diese Quellensteuer recht happige 30 %.

SAVEDO bietet jedoch die Möglichkeit, den Quellensteuersatz um 50 % zu reduzieren. Voraussetzung hierfür ist, dass der Anleger eine Selbstauskunft ausfüllt und einreicht. Hierzu steht ein spezielles Formular im Mitgliederbereich zur Verfügung.

Da SAVEDO keine Steuern einbehält und an den Fiskus abführt, besteht nicht die Möglichkeit, eine Nichtveranlagungsbescheinigung bzw. einen Freistellungsauftrag einzureichen.

Kontoeröffnung

Wie bereits erwähnt, erfolgen sowohl die Kontoeröffnung als auch die Kontoführung für das Festgeldangebot der belgischen CKV Bank über den Finanzvermittler SAVEDO. Dem deutschen Anleger bringt dies eindeutige Vorteile, denn er erhält nicht nur Zugang zu einer deutschsprachigen und übersichtlichen Plattform, sondern kann sich im Bedarfsfall auch an einen kompetenten Support wenden.

Wie einfach die Anmeldung bei SAVEDO und das Eröffnen der Festgeldanlage bei der CKV Bank ist, zeigt die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Der erste Schritt besteht in der Anmeldung bei SAVEDO. Über den Button auf dieser Seite öffnet sich das Registrierungsformular, in dem lediglich eine E-Mail-Adresse sowie ein selbst gewähltes Passwort angegeben werden müssen. Mit einem Klick ist der Kundenaccount dann angelegt.

Nach dem obligatorischem Bestätigen der E-Mail-Adresse kann im Mitgliederbereich von SAVEDO das Festgeldkonto der CKV Bank ausgewählt werden. Mit einem Klick startet dann die eigentliche Antragsstrecke zur Kontoeröffnung.

Bevor jedoch das Festgeldkonto selbst eröffnet werden kann, steht zunächst die Eröffnung eines zwingend notwendigen Referenzkontos an. Dieses Konto dient dazu, Ein- und Auszahlungen vom Festgeldkonto vorzunehmen. Auch die Zinsen werden auf das Referenzkonto ausgezahlt. Da SAVEDO keine lizenzierte Bank ist, wird das Referenzkonto beim Partner-Kreditinstitut FinTech Group Bank AG in Deutschland geführt. Zur Eröffnung des Referenzkontos sind einige persönliche Angaben zu machen, unter anderem Name, Anschrift, Geburtsort und Geburtsdatum.

Nach dem Akzeptieren der entsprechenden AGB, Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärung folgt dann die Eröffnung des Festgeldkontos. Hierzu müssen lediglich noch die fehlenden Angaben bezüglich des gewünschten Anlagebetrags und der Laufzeit ergänzt und wiederum die Geschäftsbedingungen etc. akzeptiert werden.

Im vorletzten Schritt muss der Neukunde seine eingegebenen Daten verifizieren. Hierzu stehen bei SAVEDO zwei verschiedene Verfahren zur Verfügung: die schnelle und einfache Verifizierung mittels VideoIdent (dazu wird eine Webcam benötigt), oder die klassische Verifizierung mit dem bekannten Post-Ident Verfahren.

Nach erfolgreicher Datenverifizierung erhält der Neukunde die Zugangsdaten zu seinem Referenzkonto. Anschließend kann er den gewünschten Anlagebetrag auf dieses Konto überweisen. Den weiteren Transfer auf das Festgeldkonto übernimmt dann SAVEDO.

Kontoführung

Nicht nur die Kontoeröffnung, sondern auch die laufende Kontoführung erfolgen beim Festgeld der belgischen CKV Bank über SAVEDO. Dafür steht dem Anleger ein eigener Mitgliederbereich zur Verfügung. Da bei Festgeldanlagen kaum Transaktionen erforderlich sind, ist der Mitgliederbereich betont schlicht und übersichtlich gestaltet. Seine Bedienung sollte niemanden vor ernste Probleme stellen.

Auszahlungen vom Festgeldkonto können ausschließlich auf das hinterlegte Referenzkonto vorgenommen werden. Daher genügen als Sicherheit für den Zugang zum Mitgliederbereich die Kontonummer und ein entsprechender PIN-Code.

Die Kontoführung in Form eines Gemeinschaftskontos ist bei SAVEDO nicht möglich. Minderjährige können kein Festgeldkonto eröffnen.

Fazit

Für deutsche Sparer ist es durchaus lohnenswert, sich bezüglich eines gut verzinsten Festgeldkontos auch einmal im europäischen Ausland umzusehen. Hier kommt man schnell auf die belgische CKV Bank, deren Festgeldkonto gute Zinssätze mit vergleichsweise kurzen Laufzeiten verknüpft.

Bis zu 1,50% Zinsen p. a. sind für eine Festgeldanlage durchaus eine Ansage, insbesondere im Vergleich zu den Angeboten der deutschen Banken. Hinzu kommen die faire Mindestanlagesumme und die effektive Einlagensicherung bis zum möglichen Höchstbetrag der Anlage.

Ein besonderes Schmankerl ist die Tatsache, dass es sich hierbei im Grunde gar nicht um eine Festgeldanlage handelt, denn der Sparer kann sein Kapital jederzeit nahezu ohne Verlust wieder entnehmen.

Unter diesen Voraussetzungen können wir das Festgeld der CKV Bank guten Gewissens für deutsche Sparer empfehlen.

CKV Bank Festgeld eröffnen


Angebot bewerten

Frage & Antworten

  • Es wurde noch keine Frage gestellt.

Eine Frage stellen:


Bisher gibt es leider noch keine Verbrauchermeinung!

Hatten Sie bereits Erfahrungen mit diesem Anbieter?


SternSternSternSternStern

SternSternSternSternStern

SternSternSternSternStern

SternSternSternSternStern



 
Zinspilot Banner 160x600