1,00% p.a.



Tagesgeld-Hopping – Vorteile und Nachteile

Die Zinsentwicklung bei Tagesgeldkonten verläuft mitunter sehr wechselhaft. Aus diesem Grund sind viele Sparer irgendwann dazu übergegangen, das so genannte Tagesgeld-Hopping zu betreiben. Dabei wird von einem Tagesgeldkonto, bei dem die Zinsen entweder gesunken oder niedriger sind, zu einem anderen Tagesgeldkonto gewechselt, um entweder wieder gleichwertige oder aber höhere Zinsen zu erhalten. Doch wie so meist im Leben hat auch dieses mitunter recht schnelle Wechseln von einem Tagesgeldkonto zum nächsten seine Vorteile wie Nachteile.

Vorteile von Tagesgeld-Hopping

Natürlich ist es für Sparer, die flexibler sind als andere, schneller möglich, auf Veränderungen bei den Zinsen zu reagieren. Das bedeutet, der Zinssatz bei der bisherigen Bank und dem bisherigen Tagesgeldkonto sinkt, und woanders gibt es bessere Zinsen? Dann natürlich auf zum nächsten Tagesgeld.

Dies hat den Vorteil, dass es möglich ist, recht häufig von den Tagesgeldzinsen bei den Spitzenanbietern in diesem Bereich profitieren zu können, anstatt seine Ersparnisse zu niedrigeren Zinsen und / oder schlechteren Konditionen über Jahre hinweg bei dem gleichen Geldinstitut dahinsiechen zu lassen.

Ein weiterer Vorteil des Tagesgeld-Hopping ist es, dass man das Geld, das man als Tagesgeld anlegen möchte, auf mehrere Banken verteilen kann. Dadurch kann ein Teil des Geldes auf Konten mit einer variablen das heißt, sich veränderbaren, Verzinsung angelegt werden, und ein Teil auf Tagesgeldkonten mit einem Garantiezins.

Nachteile von Tagesgeld-Hopping

Nachteile gibt es beim Tagesgeld-Hopping eigentlich nur zwei: erstens werden für die Phase, die das Geld benötigt, von dem einen Tagesgeldkonto abgerufen wird auf das Girokonto und dann bei der neuen Bank aus dem neuen Konto auftaucht, keine Zinsen erwirtschaftet. Dessen sollte man sich bewusst sein, bevor der Wechsel stattfindet. Und zweitens: wird zu einem Tagesgeld-Anbieter gewechselt, der keinen garantierten Zinssatz, sondern eine variable Verzinsung anbietet, kann niemand sagen, wie lange die Zinsen für das Tagesgeldkonto dort auch wirklich höher sein werden als bei der bisherigen Bank.

Fazit

Wer flexibel ist, kann gerade in Zeiten sehr schwankender Sparzinsen vom Tagesgeld-Hopping profitieren. Jeder Sparer sollte sich dabei jedoch auch bewusst sein, dass es für Tagesgeldzinsen eben immer auch nur eine begrenzte Garantie gibt – und Neukunden dann zu Bestandskunden werden, die oft deutlich niedrigere Zinsen erhalten. Dies kann das Tagesgeld-Hopping natürlich rechtfertigen, aber manchmal ist es dann doch einfach entspannender, sich nach einer Bank umzusehen, die ihre Tagesgeldzinsen nicht ständig wie ein Fähnchen nach dem Wind dreht, um dann von der variablen Verzinsung und damit dem gleichen Zinssatz für Neukunden wie auch für Bestandskunden zu profitieren.

Tagesgeldrechner:


Frage & Antworten

  • Es wurde noch keine Frage gestellt.

Eine Frage stellen:


 
Zinspilot Banner 160x600