1,00% p.a.



Die Tagesgeld Testsieger im Februar 2014

Montag den 3.02.2014

Ein neuer Monat hat angefangen, die nächste Ratssitzung der Europäischen Zentralbank steht vor der Tür und möglicherweise auch die eine oder andere Zinssenkung beim Tagesgeld. Aktuell sieht die Lage jedoch noch gut aus bei den Tagesgeld Testsiegern im Februar 2014.

Tagesgeldzinsen berechnen

Weiter ganz oben steht die ING-DiBa, die ihre Zinsstabilität wohl vorerst weiter beibehalten möchte.

1. Platz

Zumindest ist weit und breit immer noch nichts von einer Zinssenkung beim ING-DiBa Extra-Konto, wie das Tagesgeld der Direktbank genannt wird, zu sehen. So steht die ING-DiBa weiter auf Platz 1 im Tagesgeld Ranking, mit einem Zinssatz von derzeit 1,50 Prozent p.a., der bis zu einer Anlagesumme von 100.000 Euro gilt. Leider kommt der Haken gleich darauf: die Verzinsung ist zwar attraktiv, jedoch leider nur auf vier Monate garantiert. Danach ist der Neukundenzinssatz passé und der (deutlich niedrigere) Bestandskundenzinssatz kommt zum Tragen.

2. Platz

Dafür ist dann doch Platz 2, das Tagesgeld von Cortal Consors eine ganz Ecke attraktiver, finden wir zumindest. Hier gibt es 1,40 Prozent p.a., zwar nur bis zu einer Anlagesumme von 50.000 Euro, dafür jedoch auf ein ganzes Jahr garantiert nach der Kontoeröffnung – und damit wohl derzeit das zinsmäßig beste Angebot in Sachen Tagesgeld.

3. Platz

Den 3. Platz belegt die Renault Bank direkt mit ihrem Tagesgeldkonto. Hierfür gibt es aktuell 1,30 Prozent p.a. Der Zinssatz ist für Neukunden wie für Bestandskunden gleich und gilt für Anlagebeträge von bis zu einer Million Euro. Abgesichert sind davon Beträge über die Gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro je Kunde. Der Vorteil des Renault Bank direkt Tagesgeld ist vor allem einer: die Gutschrift der Zinsen erfolgt monatlich. Das bedeutet: dem Sparer ist es möglich, mit diesem Tagesgeldkonto einen Zinseszinseffekt aufzubauen, während andere Banken, wie zum Beispiel Cortal Consors, die Zinsen nur vierteljährlich gutschreibt, oder gar wie die ING-DiBa, erst zum Ende des jeweiligen Jahres.

4. Platz

Platz 4 belegt die 1822direkt. Die Tochterbank der Frankfurter Sparkasse bietet aktuell ebenfalls 1,30 Prozent p.a. für Neukunden an, der Zinssatz gilt für Anlagebeträge von maximal 250.000 Euro. Die Verzinsung ist zudem garantiert bis zum 2. Juni 2014. Auch hier erfolgt die Gutschrift der Zinsen nur einmal jährlich.  Das Angebot für das 1822direkt Tagesgeld gilt nur für Neukunden. Nach Ablauf der Zinsgarantie fällt der Zinssatz auf den jeweils dann geltenden Bestandskundenzinssatz.

5. Platz

Den 5. Platz der Tagesgeld Testsieger im Februar 2014 belegt MoneYou. Auch diese Direktbank bietet derzeit einen Zinssatz von 1,30 Prozent p.a. Der Zinssatz ist nicht garantiert und gilt damit für Neukunden wie für Bestandskunden, und bis zu einer Anlagesumme von einer Million Euro. Die Verzinsung des Tagesgeldkontos von MoneYou erfolgt vierteljährlich, abgesichert sind über die Gesetzliche Einlagensicherung Anlagebeträge von bis zu 100.000 Euro je Kunde. Eine Sicherung der Einlagen darüber hinaus gibt es nicht.