1,07% p.a.



Leitzins bleibt gleich, Sparzinsen sinken weiter

Montag den 10.12.2012

Auch in den kommenden Wochen ist keine Entspannung bei den Sparzinsen zu erwarten. Bereits seit Monaten zieht eine Zinssenkung eine weitere Zinssenkung nach sich, die Zinsen für Tagesgeldkonten und für Festgeld haben mittlerweile einen regelrechten Rutsch nach unten vorgenommen. Dabei bleibt der Leitzins auch nach der Ratssitzung der EZB am vergangenen Donnerstag gleich, nur die Sparzinsen finden keine Stabilität mehr.

Bestes Beispiel für den massiven Abfall der Zinsen für Sparprodukte ist möglicherweise derzeit die Bank of Scotland. Nach einigen Jahren attraktiver Zinsangebote und in der Folge davon immer wieder Topplätze im Tagesgeld Ranking und im Festgeldrechner hat die britische Bank hierzulande den Anschluss verloren. Nachdem mehrfach Festgeldlaufzeiten gestrichen und wieder eingeführt wurden, hat die Bank of Scotland vor einiger Zeit das Festgeld dann komplett aus dem Portfolio gestrichen.

Das Tagesgeld der Bank of Scotland gibt es zwar nach wie vor, doch das frühere Zinsniveau ist längst Geschichte. Auf Ende November dieses Jahres lief dann auch noch das Startguthaben für das Tagegeldkonto aus, das es seit Jahren für Neukunden der Bank gab. Und bereits in wenigen Tagen steht die nächste Zinssenkung der Direktbank vor der Tür, das Tagesgeld wird dann nur noch mit 1,60 Prozent p.a. verzinst werden.

Aber auch andere Banken haben mittlerweile viel an Boden verloren, wenn der Blick auf unseren Tagesgeldrechner fällt. Gerade die in Deutschland neu agierenden Banken aus dem In- und Ausland sind nach einem starken Start und einem regelrechten Kundenansturm aufgrund hoher Zinsen inzwischen im Tagesgeld Vergleich teilweise deutlich nach hinten durchgereicht worden.

Nur noch wenige Angebote gibt es deshalb inzwischen im Tagesgeld Ranking, bei denen die Zinsen mindestens zwei Prozent betragen. Viele Banken, die früher gute Zinsen boten für ihr Tagesgeld wie auch für ihr Festgeld, sind inzwischen unter ferner liefen verschwunden. Die Zinswende zurück zu einer deutlich besseren Verzinsung wird damit wohl auch weiterhin auf sich warten lassen. Ein aktueller Tipp wäre noch das Festgeld von MoneYou, welches Neu- und Bestandskunden 2,35 % Zinsen p.a. bei nur zwölf Monaten Laufzeit bietet.


 
Tagesgeld_160x600