1,00% p.a.



Zinsen für Tagesgeld und Festgeld steigen langsam

Dienstag den 17.05.2011

Die Zeiten der niedrigen Zinsen für das Sparen könnten bald ein Ende finden. Zumindest kann man aktuell diesen Eindruck gewinnen, wenn man den Markt für Tagesgeldkonten und Festgeldkonten betrachtet. Nur wenige Angebote haben fallende Zinsen, nach und nach bieten die Banken eine leicht höhere Verzinsung an, die Zinsen für Tagesgeld und Festgeld steigen langsam.

Beim Tagesgeld sollte man im Moment jedoch immer noch eher Abstand halten von Angeboten, bei denen die Zinsen für das Tagesgeldkonto garantiert sind. Bei einer variablen Verzinsung können zukünftige Zinserhöhungen mitgenommen werden, bei einem Garantiezins jedoch bleiben die Zinsen dann auf einem niedrigen Punkt stehen und man ärgert sich dann, weil man zum falschen Angebot gegriffen hat.

Doch nicht nur auf die höheren Zinsen sollte geachtet werden, zwei andere Kriterien sollten bei der Suche nach einem guten Tagesgeldkonto oder Festgeldkonto auch eine wichtige Rolle spielen. Wie sieht es mit der Sicherheit des jeweiligen Angebots aus? Ist das Ersparte zu 100 Prozent abgesichert oder nur zu einem bestimmten Teil? Werden die guten Zinsen nur für Neukunden angeboten, oder profitieren von Zinserhöhungen auch die Bestandskunden?

Tagesgeldkonten und Festgeldkonten sind eine sehr schöne Sache, um sein Geld anzusparen, doch immer sollte auch genauer hingesehen werden, wenn es um die Konditionen geht für diese Angebote. Denn: So manche Bank knüpft an gute Zinsen bestimmte Bedingungen, zum Beispiel einen Depotwechsel – und der, welcher gar kein Depot hat oder gar nicht wechseln möchte damit, der muss sich dann mit einer deutlich niedrigeren Verzinsung zufrieden geben.

Wer wissen will, welche Banken derzeit die besten Zinsen aufs Tagesgeld und Festgeld bieten, der findet auf unseren Vergleichen entsprechende Zinsübersichten:

http://www.tagesgeld.info/tagesgeld/tagesgeld-vergleich/

http://www.tagesgeld.info/festgeld/festgeld-vergleich/


 
Zinspilot Banner 160x600