1,01% p.a.



Tagesgeld Testsieger im August 2014

Montag den 4.08.2014

Vor der nächsten EZB Entscheidung locken ZinsgarantienDie Tagesgeldzinsen im August dieses Jahres liegen, je nach Anbieter, deutlich über der aktuellen Inflationsrate. Diese lag im Juli 2014 auf 0,80 Prozent, so die vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes. Die Spitzenanbieter im Bereich der Tagesgeldkonten liegen weit über dieser Marke, wie auch die Tagesgeld Testsieger im August 2014 zeigen.

Tagesgeld mit dem höchsten Zinssatz

Das Tagesgeldkonto mit dem höchsten Zinssatz haben derzeit die Volkswagen Bank und die Audi Bank im Angebot. Beide Banken haben die gleichen Konditionen für das Tagesgeld und bieten Neukunden aktuell 1,40 Prozent p.a. an. Der Zinssatz ist auf vier Monate nach der Kontoeröffnung garantiert, und gilt für einen Anlagebetrag von bis zu 50.000 Euro.

Wer einen hohen Zinssatz für einen kurzen Anlagezeitraum sucht, der dürfte bei den beiden Autobanken goldrichtig sein, weil sie über den Zeitraum von vier Monaten derzeit den höchsten Tagesgeldzins bieten.

Tagesgeld mit der höchsten Sicherheit

Das Tagesgeldkonto mit der höchsten Sicherheit gibt es im August 2014 bei der 1822direkt. Die Tochter der Frankfurter Sparkasse ist über den Haftungsverbund der Sparkassen abgesichert. Was bedeutet: die Einlagen bei der 1822direkt sind sicherer als anderswo. Fiele eine Sparkasse aus, stünden erst ein Feuerwehr-Fonds gerade und dann alle anderen Sparkassen. Sollte das scheitern, stünden die Landesbanken ein und in finaler Konsequenz der Staat.

Bei der 1822direkt gibt es derzeit 1,30 Prozent p.a. bis zu einer Anlagesumme von 100.000 Euro. Die Zinsgarantie für das 1822direkt Tagesgeld gilt bis zum 1. November dieses Jahres. Wichtig bei diesem Tagesgeld ist, dass das auf dem Konto angelegte Geld vorher weder bei der 1822direkt noch bei der Frankfurter Sparkasse angelegt sein sollte, da sonst der Neukundenzinssatz nicht greift.

Einziges wirkliches Manko des 1822direkt Tagesgeld: die Gutschrift der Zinsen erfolgt jährlich. Damit ist bei diesem Tagesgeldkonto kein Zinseszinseffekt über das Jahr hinweg möglich.

Tagesgeld mit der längsten Zinsgarantie

In Zeiten, in denen die Entwicklungen der Sparzinsen ungewiss sind, wie es 2014 der Fall ist, werden Zinsgarantien immer wichtiger. Für das Tagesgeld von Cortal Consors gibt es derzeit mit Abstand die längste Zinsgarantie.

Beim Cortal Consors Tagesgeld gilt die Garantieverzinsung von aktuell 1,20 Prozent p.a. für einen Zeitraum von 12 Monaten nach der Kontoeröffnung. Damit können Sparer von einer langen Zinsgarantie profitieren. Da in dieser Zeit keine Zinsanpassungen vorgenommen werden, ist ein besseres Einplanen der Zinserträge möglich als bei einer nur kurzen Zinsgarantie oder einer variablen Verzinsung des Tagesgeldes.

Der Zinssatz von 1,20 Prozent p.a. für das Tagesgeldkonto von Cortal Consors gilt für Anlagebeträge von bis zu 50.000 Euro, die Gutschrift der Zinsen erfolgt vierteljährlich.

» Ratgeber

  • Risikoloser Zins

    Risikoloser Zins Was ist ein risikoloser Zins? Wenn ein Kunde sein Geld bei einem Schuldner anlegt, von dem ohne jeden Zweifel gesagt werden kann, dass er das [...]

  • Systemrelevante Banken

    Systemrelevante Banken Fällt ein Dominostein, löst er eine Kettenreaktion aus. Kurz oder lang, je nach Konstrukt. Das größte Risiko bergen dabei Steine, die aus einem komplexen [...]

  • Konjunkturzyklus

    So funktioniert ein Konjunkturzyklus Viele Bundesbürgern fehlt es heutzutage immer noch an ausreichend Wissen zu den Bereichen Finanzen und Wirtschaft. Dies merken die Betroffenen vor allem [...]

Tagesgeld Empfehlung der Redaktion

Die Tagesgeld-Empfehlung der Redaktion ist auch im August 2014 das Renault Bank direkt Tagesgeld. Die Direktbank bietet aktuell 1,20 Prozent p.a. für ihr Tagesgeldkonto an, und dies nicht nur bis zur Anlagesumme von 50.000 Euro oder 100.000 Euro, wie die anderen Spitzenanbieter, sondern bis zu einem Anlagebetrag von einer Million Euro!

Abgesichert sind dabei über die französische Einlagensicherung Anlagebeträge bis zu 100.000 Euro je Kunde. Der Vorteil neben der hohen Anlagesumme liegt beim Renault Bank direkt Tagesgeld bei der Zinsgutschrift: diese erfolgt monatlich und macht damit einen Zinseszinseffekt über das Jahr hinweg möglich, der sich sehen lassen kann.

Wie werden sich die Tagesgeldzinsen weiter entwickeln?

Werden die Zinsen für Tagesgeldkonten weiter sinken oder stabil bleiben? Dies wird die große Frage im August und für die restlichen Monate dieses Jahres sein. Steigen werden die Tagesgeldzinsen möglicherweise erst im kommenden Jahr wieder, falls der Leitzins wieder steigen wird. Sinken könnten die Zinsen für Tagesgelder und Festgeldkonten, wenn der Leitzins diesen oder nächsten Monat weiter gesenkt werden wird.

Wünschenswert wäre eine Stabilität der Tagesgeldzinsen, ob es dazu kommt, ist fraglich. Die Leitzinssenkung vom Juni dieses Jahres zeigt immer noch ihre Wirkung. Die eine oder andere Bank wird aller Voraussicht nach noch an den Zinsen für ihr Tagesgeld schrauben und die Zinsen nach unten anpassen.


 
Tagesgeld_160x600