1,00% p.a.



Audi Bank und VW Bank senken Tagesgeldzinsen

Donnerstag den 20.06.2013

Den guten Ton, damit haben es die Banken nicht so leicht, dies zeigt auch heute wieder. Nachdem die Audi Bank und VW Bank gestern nur eine Zinssenkung ihres Bestandskundenzinssatzes von 0,90 auf 0,70 Prozent pro Jahr kommuniziert hatten, flatterte heute Vormittag plötzlich eine unschöne Nachricht in unsere Mailbox: sowohl die Volkswagen Bank wie auch die Audi Bank senken auf heute (!) plötzlich auch ihren Neukundenzinssatz.

In den vergangenen Jahren hat sich immer wieder gezeigt, dass Banken und Transparenz sich wohl eher auszuschließen scheinen. Während viele Institute immer wieder gerne mit Kundenfreundlichkeit und gutem Service werben, sieht es in Sachen Kommunikation nach außen und rechtzeitigen Information dann eben doch oft ganz anders aus. Hehre Ziele haben sie die Banken, was sie uns als Kunden zumindest verkaufen wollen, aber die Wahrheit sieht leider oft ganz anders aus.

Auf heute haben die Audi Bank und die VW Bank die Zinsen für ihr jeweiliges Tagesgeld Plus Konto TopZins gesenkt. Gestern, als eine Zinssenkung für Bestandskunden auf nur noch 0,70 Prozent p.a. bekanntgegeben wurde, wussten beide Autobanken wohl noch nichts davon, dass sie die Zinsen auch für Neukunden sinken werden? Manchmal muss man sich echt an den Kopf langen, wie Banken agieren, wie wenig offene Kommunikation sie immer noch betreiben – und dass sie nach wie vor zu denken glauben, dass ihre Kunden nicht selbständig denken und damit nicht eins und eins zusammenzählen können.

Beide Banken, sowohl die Volkswagen Bank wie auch die Audi Bank haben ihren bisherigen Zinssatz von 1,60 Prozent p.a. auf nun nur noch 1,40 Prozent p.a. gesenkt. Mit der Zinssenkung um je 20 Basispunkte rutscht das Tagesgeld beider Banken unter die gegenwärtige Inflationsrate von 1,50 Prozent. Zu beachten ist auch, dass der Neukundenzinssatz auch nur für sechs Monate gilt, danach rutscht der Zinssatz um gleich 50 Prozent auf nur noch 0,70 Prozent ab, der Sparer muss damit als Bestandskunde eine negative Verzinsung hinnehmen von gleich 0,80 Prozent und wirft das Geld damit Banken in den Rachen, die das gute Geld der Sparer nehmen und durch die Negativverzinsung schlechtes Geld daraus machen – das heißt, Geld das nach Ende der Spardauer deutlich weniger wert ist als zu Beginn des Sparens. SO lohnt sich Sparen ganz sicher nicht mehr!


 
Pluskonto_160x600