1,01% p.a.



Zinssenkungen nehmen auch im April 2013 kein Ende – Sparer müssen umdenken

Montag den 8.04.2013

Nachdem bereits im März dieses Jahres einige Banken ihre Zinsen für das Tagesgeld gesenkt hatten, geht es auch im April 2013 weiter mit den Zinssenkungen. Die Luft nach unten wird damit immer dünner und Sparer müssen möglicherweise deutlich umdenken, wenn sie tatsächlich noch einen akzeptablen Zinsertrag für ihre Ersparnisse erhalten möchten. Die Top 5 des aktuellen Tagesgeldvergleichs sind deshalb inzwischen auch neu gemischt worden, nachdem die DAB Bank die Zinsen für ihr Tagesgeldkonto gleich um 35 Basispunkte gesenkt wurde.

Platz 1 belegt die Wüstenrot direct mit derzeit noch 2,00 Prozent p.a., der Zinssatz ist garantiert auf sechs Monate und bis zu einem Sparbetrag von 10.000 Euro. Aber auch für dieses gute Zinsangebot sind die Tage bereits gezählt, die Wüstenrot hat auf den 16. April dieses Jahres eine Zinssenkung angekündigt. Für das Wüstenrot direct Tagesgeld wird es dann nur noch 0,75 Prozent p.a. für Neukunden geben.

Platz 2 belegt die Renault Bank direkt mit ihrem erst vor wenigen Wochen an den Start gegangenen Tagesgeldkonto. 1,85 Prozent Zinsen p.a. bekommen Kunden hier – und zwar ab dem ersten Euro wobei es egal ist, ob es sich um Neu- oder Bestandskunden handelt.

Platz 3 belegt MoneYou, die derzeit möglicherweise zinsstabilste Bank unter den Tagesgeldanbietern. Auch hier wurden in den vergangenen Monaten die Zinsen zwar gesenkt, jedoch recht moderat und immer auch unter besten Anbietern verbleibend. Mit aktuell 1,75 Prozent p.a.  für Neukunden und Bestandskunden und einer vierteljährlichen Verzinsung ist hier durchaus ein interessantes Tagesgeldkonto gegeben.

Platz 4 wird von Cortal Consors belegt. Mit nur noch 1,60 Prozent p.a. hat das Tagesgeld der Bank zwar einiges an Boden eingebüßt, ist aber immer noch unter den besten Anbietern zu finden. Zwar sind die Zinsen nicht mehr so üppig wie noch vor wenigen Monaten, dafür besteht die Zinsgarantie von 12 Monaten auch weiterhin, die Cortal Consors für Neukunden anbietet. Auch hier erfolgt die Gutschrift der Zinsen vierteljährlich.

Eine monatliche Verzinsung bieten hingegen die Banken dem geteilten Platz 5 des aktuellen Ranking für Tagesgeldkonten. Sowohl die Volkswagen Bank als auch die Audi Bank bieten jeweils 1,60 Prozent p.a. für ihr Tagesgeld. Die Verzinsung ist garantiert auf sechs Monate nach der Eröffnung des jeweiligen Tagesgeldkontos und gilt für Anlagebeträge bis zu 50.000 Euro.

Wem diese Zinsen zu niedrig sind, der wird wohl auf andere Anlagearten umsteigen müssen, so schnell werden sich die Tagesgeldzinsen aller Voraussicht nach nicht von ihrem gegenwärtigen Rutsch nach unten erholen. Eine Erhöhung des Leitzinses ist derzeit nicht in Sicht, eine weitere Senkung wird aktuell jedoch auch nicht in Tracht gezogen von der Europäischen Zentralbank. Wer kein Risiko eingehen möchte beim Sparen, der wird trotzdem weiter auf Tagesgeld und Festgeld setzen müssen. Sparer, die jedoch auch einen Teil Risiko eingehen können oder möchten, haben derzeit gute Chancen mit Aktienanlagen. Wertpapiere und Fonds boomen, wenn es natürlich auch wichtig ist, sich genauer anzusehen, auf welche Aktien man setzen möchte und welches Risiko jeweils dahinter steht.


 
Tagesgeld_160x600