1,00% p.a.



Tagesgeld lohnt sich mit Zinsgarantie immer noch!

Montag den 14.01.2013

Die Sparzinsen sind derzeit nicht gerade das, was sich Anleger für ihr Geld wünschen. Eine Zinssenkung nach der anderen hat zu einem starken Absacken der Rendite für Tagesgeldkonten geführt. Und dennoch: Tagesgeld lohnt sich mit Zinsgarantie immer noch! Zwar sind die guten Angebote für Tagesgeld mit Zinsgarantie immer weniger geworden, aber das eine oder andere Angebot kann sich dennoch immer noch sehen lassen. Allen voran dabei ein Tagesgeldkonto, das zwar auf den ersten Blick nicht mit allzu hohen Zinsen daherkommt, dafür auch noch einen Bonus bietet, der die Tagesgeldzinsen letztlich aufwertet und sie damit auch erhöht.

Die ING-DiBa bietet bei ihrem Extra-Konto derzeit zwar nur 1,75 Prozent Zinsen p.a. an, garantiert auf sechs Monate nach der Eröffnung des Tagesgeldkontos. Dafür hat sie jedoch gleichzeitig einen Bonus zu bieten in Höhe von 20 Euro. Diesen Bonus gibt es für all jene, die ihr erstes ING-DiBa Extra-Konto eröffnen und dort eine Starteinlage von 5.000 Euro tätigen, innerhalb von vier Wochen nach der Kontoeröffnung. Die 20 Euro gibt es dann geschenkt obendrauf, was eine deutliche Erhöhung der Tagesgeldzinsen bedeutet.

Eine Garantieverzinsung von gleich 12 Monaten bietet hingegen Cortal Consors an. Bei dieser Bank gibt es zwar keinen Bonus, dafür jedoch die doppelte so lange Zinsgarantie und dazu mit 1,85 Prozent p.a. auch noch einen höheren Zinssatz. Damit ist Cortal Consors auch der Testsieger unseres aktuellen Vergleichs. Einziger Wermutstropfen beim Cortal Consors Tagesgeld: die Verzinsung gibt es nur bis zu einem Anlagebetrag von 50.000 Euro, darüber hinaus liegt der Zinssatz aktuell bei 1,00 Prozent p.a. (variabel). Ebenfalls eine Zinsgarantie bietet die comdirect an. Hierfür sind die Zinsen jedoch mittlerweile so niedrig, dass eine Anlage im Gegensatz zu früheren Zeiten nicht mehr lohnenswert erscheint.

Andere Banken bieten schon von vorneherein keine Garantieverzinsung an. Der variable Zinssatz hat für Sparer zwar in Zeiten steigender Zinsen Vorteile, da sie nicht an einem alten Zinssatz "festkleben", in Zeiten sinkender Tagesgeldzinsen machen Anleger damit jedoch meist eher weniger gute Geschäfte.

Eine Abkehr von der Zinsgarantie hat mittlerweile die AS Privatbank gemacht. Nach einem steilen Start mit einer Tagesgeldverzinsung von 3,00 Prozent interessierten sich viele Sparer zwar für die Bank, waren dann jedoch von der umständlichen Kontoeröffnung eher abgeschreckt. Mittlerweile hat die AS Privatbank die 12monatige Zinsgarantie gekappt und bietet ihren Zinssatz nur noch variabel an. Für bereits bestehende Kunden, die ihr Tagesgeldkonto VOR der Abschaffung der Garantieverzinsung eröffnet hatten, änderte sich jedoch nichts.


 
Zinspilot Banner 160x600