1,00% p.a.



Bank of Scotland senkt Tagesgeld-Zinsen zum 19. Dezember

Mittwoch den 5.12.2012

Wie die Bank of Scotland bereits angekündigt hat, wird sie zum 19. Dezember 2012 die Tagesgeld-Zinsen nach unten schrauben. Statt 1,80 Prozent erhalten Kunden dann nur noch 1,60 Prozent Zinsen pro Jahr. Die Direktbank hat bereits zum 1. Dezember 2012 die 30 Euro Startguthaben-Aktion eingestellt, die Neukunden lange Zeit zum Abschluss eines Tagesgeldkontos animiert haben.

Durch die neuerliche Konditionsänderung dürfte das Angebot der Bank of Scotland vor allem für renditeorientierte Sparer deutlich uninteressanter werden. Auch im Tagesgeldvergleich rutscht die Direktbank aus dem Blickfeld interessierter Anleger. Auch die Tatsache, dass der Zinssatz deutlich unter der Inflationsrate von aktuell 2,0 Prozent liegt, dürfte Sparer auf andere Angebote zurückgreifen lassen.

Eines der besten Angebote im Tagesgeld-Vergleich ist derzeit das MoneYou Tagesgeldkonto. Bei der niederländischen Direktbank erhalten Sparer derzeit 2,10 Prozent Zinsen ab dem ersten Cent.


 
Zinspilot Banner 160x600