1,00% p.a.



RaboDirect mit Neustart bei Tagesgeld-Vermarktung

Montag den 17.09.2012

Vor einiger Zeit hatten zahlreiche Medien, darunter auch wir, darüber berichtet, dass die RaboDirect die Vermarktung ihrer sämtlichen Sparprodukte gestoppt hat. Der Grund: ein zu hoher Kundenansturm auf die gut verzinsten Sparmöglichkeiten bei der Direktbank, die erst ganz neu auf dem deutschen Markt gestartet war. Aus der Vermarktung wurde auch das Tagesgeldkonto der RaboDirect genommen – das mit 2,40 Prozent p.a. das aktuell zinsstärkste Angebot in unserem Tagesgeld-Vergleich war.

Viele Kunden waren wegen dem Vermarktungsstopp der RaboDirect sehr irritiert und hatten Sorge um ihre Ersparnisse. Die RaboDirect beruhigte die Gemüter jedoch mit einer klaren Pressemitteilung und einem offenen Statement. Und machte jetzt auch ihr Wort wahr, indem die Sparprodukte, darunter auch das immer noch attraktiv verzinste Tagesgeld, wieder zurück in die Vermarktung gekommen ist.

Durch die Rückkehr zeigt sich das RaboDirect Tagesgeld wieder von seiner zinsstarken Seite. Durch die Aufstockung des Service-Personals dürfte es zudem in Zukunft zu weniger Staus bei den Kontoeröffnungen kommen. Für Neukunden ist das Tagesgeld der RaboDirect durchaus mehr als einen Blick wert. Mit der Verzinsung von 2,40 Prozent p.a. lassen sich die Zinssenkungen anderer Banken, die in den kommenden Monaten möglicherweise noch kommen werden, umgehen.

Bei jeder Spareinlage gilt jedoch auch beim RaboDirect Tagesgeld unsere Empfehlung, nicht mehr anzulegen, als über die jeweilige Einlagensicherung abgesichert ist. Die RaboDirect unterliegt der niederländischen Einlagensicherung, die genauso hoch liegt wie die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland: je Kunde sind 100.000 Euro abgesichert.

Mehr Informationen über die RaboDirect und die von der Direktbank angebotenen Sparprodukte wie das RaboDirect Tagesgeld und das RaboDirect Festgeld finden Sie in unserem Test.


 
Zinspilot Banner 160x600