1,00% p.a.



Sparkassen Broker senkt Tagesgeldzinsen

Montag den 4.06.2012

Wie lohnenswert ist Sparen eigentlich noch? Dies ist die Frage, die sich viele Anleger derzeit stellen. Eine Zinssenkung nach der anderen macht Sparen immer unrentabler – so auch die neueste Zinssenkung beim Sparkassen Broker. Mit nun nur noch 1,35 Prozent Zinsen p.a. (zuvor noch 1,50 Prozent p.a.) zahlt man beim Sparen auf einem Sparkassen Broker KontoPlus Tagesgeld angesichts einer Inflationsrate nahe der zwei Prozent kräftig drauf. Da nützt es auch nicht viel, dass der Zinssatz vom ersten Euro bis zu einer Maximalanlage von einer halben Million Euro gilt.

Gerade beim Tagesgeld sind andere Banken deutlich zinsstärker unterwegs, wie auch der aktuelle Tagesgeld Vergleich auf http://www.tagesgeld.info/tagesgeld/tagesgeld-vergleich/ zeigt. Die Verzinsung guter Tagesgeldkonten liegt immer noch über zwei Prozent und sind damit Welten von den seit Freitag geltenden Zinsen für das Tagesgeld des Sparkassen Brokers entfernt.

Die sinkenden Zinsen bei vielen Geldinstituten haben es mit sich gebracht, dass es noch wichtiger ist, beim Sparen einen Zinsvergleich durchzuführen, bevor eine Geldanlage getätigt wird. Während es in Zeiten steigender Sparzinsen gute Angebote wie Sand am Meer gibt, ist es in der aktuellen Zeit der zahlreichen Zinssenkungen deutlich schwieriger geworden, gut verzinste Angebote zu finden. Dennoch gibt es sie, die attraktiven Tagesgeldkonten, bei denen sich eine Anlage lohnt – und dann kann man sich überlegen, ob es nicht doch sinnvoller ist, das Ersparte auf einem solch gut verzinsten Tagesgeldkonto anzulegen als ex unter der Matratze zu horten. Letzteres bringt keine Zinsen und ist auch nicht sicherer als das Sparen bei einer Bank.


 
Zinspilot Banner 160x600