1,00% p.a.



Zinssenkung beim Tagesgeld der Bank of Scotland

Donnerstag den 3.05.2012

Auf 2,40 % p.a. hat die Bank of Scotland heute die Zinsen beim Tagesgeld reduziert und sich damit den aktuellen Gegebenheiten am Finanzmarkt angepasst. Zwar gingen 0,20 Prozentpunkte verloren, Neukunden können sich mit den 30 Euro Startguthaben allerdings noch immer einen deutlichen Renditevorteil verschaffen. Die großzügige Willkommensprämie gibt es bei der Eröffnung des ersten Tagesgeldkontos bei der Bank of Scotland bis zum 31. Mai 2012. Im Tagesgeld-Vergleich musste die Direktbank mit den Zinsen auch ein paar Plätze abgeben und hat somit den Abstand zur Spitze deutlich erweitert. An der Vergleichsspitze steht derzeit die niederländische Direktbank MoneYou, bei der sich Anleger 2,65 % Zinsen p.a. sichern können.

Die 2,40 % Zinsen p.a. gibt es ohne Wenn und Aber für jeden Anleger und ab dem ersten angelegten Euro. Die Spareinlagen sind pro Kunden bis 250.000 Euro zu 100 % geschützt.


 
Zinspilot Banner 160x600