1,00% p.a.



Die Zinsen im Tagesgeld-Bereich steigen an

Freitag den 8.07.2011

Kaum ist der Leitzins erhöht, geht es wieder zur Sache bei den Banken. Die Zinsen im Tagesgeld-Bereich steigen an! Aktuell sind gleich zwei Zinserhöhungen zu vermelden:

Beim Cortal Consors Tagesgeldkonto steigen die Zinsen von 2,3 Prozent p.a. auf 2,6 Prozent. Der genannte Zinssatz gilt dabei für Anlagebeträge bis zu maximal 50.000 Euro. Der Zinssatz ist festgelegt für ein Jahr, und ist damit einer garantierter Tagesgeld Zins. Die Zinsänderung erfolgt laut der Bank zu heute.

Beim Bank of Scotland Tagesgeldkonto ändern sich die Zinsen in wenigen Tagen. Auf Freitag kommender Woche, den 15. Juli dieses Jahres, erhöhen sich die Tagesgeld Zinsen von derzeit 2,4 Prozent p.a. auf 2,5 Prozent. Der Vorteil hierbei: Zwar sind die Zinsen beim Tagesgeld von Cortal Consors zehn Basispunkte höher, dafür ist die Anlagesumme beim Bank of Scotland Tagesgeld unbegrenzt.

Inzwischen gibt es dann mehrere gute Angebote für Tagesgeldkonten, die über der Marke von zwei Prozent liegen, wie unser aktueller Tagesgeldvergleich aufzeigt.

Mit einem steigenden Leitzins werden natürlich schönere Zeiten für Anleger eingeläutet, da sich mit höheren Zinsen das Sparen auch für Menschen, die weniger Geld anlegen können, zu lohnen beginnt.

Nicht mehr zeitgemäß ist dabei jedoch das Sparbuch, das meist nur noch deutlich unter einem Prozent verzinst wird, was einen Negativeffekt hat. Sprich, es wird gespart, aber man zahlt für sein Sparen drauf, da der tatsächliche Zinssatz, den man dann erhält, der sogenannte Realzins, dann im Minusbereich liegt.

Mit einer gut verzinsten Sparanlage wie zum Beispiel dem Tagesgeld ist man jedoch in der glücklichen Lage, einen positiven Realzins zu erhalten und damit auch wirklich etwas von seinen Sparzinsen zu haben!


 
Zinspilot Banner 160x600