1,22% p.a.



Gute Signale aus Polen

Montag den 4.05.2015

Polen, seit 1. Mai 2004 EU-Mitgliedsstaat, überzeugt derzeit durch solide Wirtschaftsdaten. Das bestärkt unsere Überzeugung, auch Angebote aus unserem Nachbarland in unsere Vergleiche aufzunehmen – wie etwa das Alior Bank Festgeld mit bis zu 1,70 Prozent Zinsen pro Jahr.

Die aktuellen Zahlen im Überblick: Inlandsnachfrage 2014: plus 4,5 Prozent, Investitionen 2014: plus sieben Prozent, Wirtschaftswachstum 2014: plus 3,30 Prozent, Staatsverschuldung bei 50 Prozent und damit deutlich niedriger als in Deutschland (72 Prozent).

All diese Daten zeigen, dass Polen keineswegs ein rein spekulatives Investment ist. Wer vor Ort oder über Anleihen bzw. Devisen investiert, muss natürlich den Wechselkurs der heimischen Währung (Zloty) zum Euro beachten. Festgelder wie das der bereits eingangs erwähnten Alior Bank ermöglichen es Sparern, Geld auch in Euro bei einer polnischen Bank anzulegen.

Was das Rating Polens betrifft, so liegt dies mit A- im mittleren Investmentbereich. Die niedrigere Bonität (Deutschland hat die Höchstnote AAA) ist auch ein Grund für die höheren Zinsen und kann von Sparern durch gezielte Investments ausgenutzt werden.


 
Tagesgeld_160x600