1,00% p.a.



Investmentbarometer 2015: Sicherheit geht weiter vor

Dienstag den 17.02.2015

Wenn es ums Geld geht, dann mag es der deutsche Sparer am liebsten sicher. Diese Einschätzung bestätigte jetzt das Investmentbarometer 2015 der GfK. Laut Erhebung des Nürnberger Marktforschungsinstituts sind vor allem die eigenen vier Wände und der Bausparvertrag in der Gunst der Privatanleger gestiegen. Tagesgeld und Sparbuch verlieren hingegen etwas.

In Deutschland gaben 75 % der Befragten an, dass sie Immobilien bzw. ein Eigenheim für eine attraktive Anlage halten. Dieser Trend ist kein rein deutsches Phänomen. Ähnliches werteten die Teilnehmer am Investmentbarometers in Frankreich, Großbritannien, Spanien und in den USA. Allerdings war einzig der Wert in Spanien (68 %) annähernd so hoch wie hierzulande.

Sparbuch und Tagesgeld verlieren Plätze

Auf dem zweiten Platz landete die betriebliche Altersvorsorge (41 %) und direkt dahinter der Bausparvertrag (36 %). Ebenfalls gerne gesehen: Gold mit 32 % – was etwas unterhalb des Vorjahreswerts lag. Nicht mehr ganz oben finden sich ebenfalls Tagesgeld, Festgeld und Sparbücher. Das Tagesgeldkonto nannten nur noch 19 %. Einen Platz danach folgt Festgeld mit 18 %. Das Sparbuch sackte abwärts und landete bei glatten 10 %. Im Vorjahr bewerteten noch 24 % diese Anlage als attraktiv.

Grund für den Verlust der Beliebtheit sind die anhaltend niedrigen Zinsen. Derzeit erhalten Sparer beim Tagesgeld durchschnittlich 0,53 % Zinsen, wie der Tagesgeldvergleich von 107 Anbietern auf Tagesgeld.info ergibt. Die Spanne reicht derzeit von 1,30 % p. a. bis zu 0,01 %. Sparbücher sind kaum eine Alternative, da die Zinsen hier noch niedriger liegen.

Die Top 5 der in Deutschland genutzten Anlageformen 2015

Interessanterweise deckt sich der Attraktivitätswert einer Anlage nicht unbedingt mit den Finanzentscheidungen der Sparer. Zwar erklären 32 % der Befragten, dass Gold als Anlage attraktiv ist, doch nur 6 % investieren in das Edelmetall. Gleiches beim Sparbuch – nur umgedreht. Nur 10 % halten die Anlage für attraktiv, aber 43 % packen ihr Geld auf den Klassiker (siehe Grafik).

Investmentbarometer_2015

Die am häufigsten genutzten Anlageformen – GfK-Investmentbarometer 2015

Aktien sind in Deutschland weiterhin wenig gefragt, verzeichnen aber ein Plus im Ranking. Immerhin 17 % halten Aktien für attraktiv. Damit liegen die Wertpapiere aber immer noch hinter Tagesgeld und Festgeld.

Für das Investmentbarometer 2015 befragte die GfK im Herbst 2014 ca. 6.000 private Finanzentscheider in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und den USA.


 
Zinspilot Banner 160x600