1,00% p.a.



Cortal Consors war gestern – nun gibt es die Consorsbank!

Dienstag den 9.12.2014

Die bekannte Direktbank Cortal Consors hat auf den 7. Dezember 2014 ihre Tore geschlossen. Ab 8. Dezember 2014 tritt die Consorsbank ihre Nachfolge an. Hello bank! und Cortal Consors werden auf diese Weise zu einer einzigen Marke zusammengeführt. Für die Kunden von Cortal Consors ist natürlich von Bedeutung, was sich durch das Ende ihrer Direktbank für sie ändern wird und was es Neues geben wird durch die Consorsbank.

Consorsbank Video zum Start neuen Bank

Das bleibt bei der neuen Consorsbank beim Alten

Aus Cortal Consors wird die Consorsbank. Einiges Neues wird kommen, aber einiges bleibt wie bisher bei der Direktbank. Beim Alten bleiben die Kontonummern der Kunden, zudem gibt es keine Änderung bei der Bankleitzahl. Damit müssen die Kunden von Cortal Consors ihre bisherigen Kontonummern nicht umstellen und sich auch nicht auf eine neue BLZ einstellen.

Ebenfalls beim Alten bleiben die Ansprechpartner, die bisher mit den Kunden von Cortal Consors zu tun hatten. Diese sind nach wie vor für die Anliegen der Kunden zuständig, ab heute unter dem Namen der neuen Bank, Consorsbank.

Gleich bleiben zudem die bisher abgeschlossenen Verträge und Konten. Diese werden exakt von der Consorsbank übernommen. Die Kunden von Cortal Consors müssen im Rahmen dessen keine Änderungen und/oder Schlechterstellungen befürchten. Nur bei neuen Verträgen, die ab dem 8. Dezember 2014 geschlossen werden, ist der Name Cortal Consors nicht mehr vertreten. Die Neuverträge werden dann komplett über die Consorsbank abgeschlossen und durchgeführt.

V-Pay- und Kreditkarten ändern sich vorerst nicht

Wenn eine Bank zu einer anderen wird, wie es bei Cortal Consors auf dem Weg hin zur Consorsbank der Fall ist, stellt sich natürlich die Frage, wie es mit der Gültigkeit der ausgegebenen Bankkarten und Kreditkarten aussieht. Verlieren diese Karten im Wechsel zu neuen Bank ihre Gültigkeit oder können sie weiter wie bisher genutzt werden?

Die Consorsbank hat eine einfache Antwort auf diese Frage gefunden: Die von Cortal Consors ausgegebenen V-Pay- und Kreditkarten ändern sich vorerst nicht. Erst wenn die jeweiligen Karten selbst nahe an das Ende ihrer Gültigkeit herangekommen sind, werden diese durch neue V-Pay- und Kreditkarten ausgetauscht. Die neuen Karten enthalten dann neben einer neuen Gültigkeit den neuen Namen Consorsbank, sowie das Logo der Bank.

Hohe Einlagensicherung auch bei der Consorsbank

Vor einiger Zeit hatte Cortal Consors die Höhe der Einlagensicherung über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken von einstmals 45 Millionen Euro auf 81 Millionen Euro erhöht. Diese Sicherungssumme bleibt auch nach der Änderung zur Consorsbank gleich. Dazu sind die angelegten Gelder auf der Bank bis zu 100.000 Euro je Kunde über die Gesetzliche Einlagensicherung Frankreichs abgesichert.

Das ändert sich bei der Consorsbank

Doch was würde ein neuer Name nützen, wenn sich gar nichts ändern würde? Nicht viel – schließlich geht es bei der neuen Bank nicht darum schlechte Geschichten aus der Vergangenheit hinter sich zu lassen durch einen Namenswechsel wie es beispielsweise bei der TARGOBANK (= Ex-Citibank) der Fall war.

Die Consorsbank bringt neue Möglichkeiten mit sich für die bisherigen Kunden wie für Neukunden der Bank. Zum einen ist dies eine

  • App für das Mobile Banking und Trading, weitere Informationen dazu finden sich zum Ende des Textes.
  • Dazu kommt das Crowdfunding, welches die Consorsbank anbietet in Kooperation mit Seedmatch, Digital Life Protect,
  • den Internetschutzbrief,
  • einem Ideen Portal,
  • die Möglichkeit des CFD-Handel ohne Nachschusspflicht sowie
  • eine Freetrade-Aktion namens „Rund um die Welt“.

Die neue Consorsbank App für das Mobile Banking und Trading

Eine neu entwickelte App, die kostenlos zu haben ist, das ist die Consorsbank App für Mobile Banking und Trading. Damit lassen sich die Einnahmen und Ausgaben des Kunden einfach managen. Die App zeigt alle Konten auf einen Blick an und bietet dazu eine Geldautomaten-Suche. Wertpapiere lassen sich mit der Hilfe der App einfach verwalten und (ver-) kaufen. Außerdem ist es mit der neuen App möglich eine Watchlist zu erstellen durch die für den Kunden interessante Aktien und Wertpapiere beobachtet werden können.

Zudem bietet die  Consorsbank App für das Mobile Banking und Trading die Möglichkeit, bestimmte Wertpapiere zu suchen, zu finden und Details über die jeweiligen Papiere zu erfahren. Der Marktüberblick ist damit über die neue App gegeben, dazu gibt es die neuesten Nachrichten aus seriösen Quellen in den Bereichen Wirtschaft und Börse.

Die Consorsbank  App für Mobile Banking und Trading im Video

Was Cortal Consors konnte, kann auch die Consorsbank

Die Consorsbank wird den Weg weiter beschreiten, den Cortal Consors gegangen ist. Das heißt aller Voraussicht nach wird die Bank nach wie vor einer der wichtigsten Anbieter für Tagesgeldkonten in Deutschland bleiben. Dazu kommen die Angebote für Trader, die Girokonten und Versicherungen sowie die bereits früher von Cortal Consors angebotenen Kredite.

Wenn Cortal Consors auch Geschichte ist ab heute, wird die Consorsbank die erfolgreiche Historie der Bank weiterschreiben, davon gehen wir aus.


 
Zinspilot Banner 160x600