1,07% p.a.



Nächste Bank schraubt an den Tagesgeldzinsen – DAB bank punktet mit Wechslerdepot

Freitag den 20.12.2013

Nun ist es soweit: kurz vor Weihnachten hat die nächste Bank die Zinsen für ihr Tagesgeldkonto gesenkt. Die DAB bank bietet ab heute für ihr Relax Tagesgeld nur noch 1,20 Prozent p.a. statt wie bisher 1,30 Prozent p.a. an – und verliert damit den Anschluss im Tagesgeld Ranking.

Immerhin ist der Zinssatz bei der DAB bank auf sechs Monate garantiert, gilt jedoch nur für Anlagebeträge von bis zu 50.000 Euro. Das bedeutet: in Sachen Zinsgarantie bis zu gleichen maximalen Anlagesumme kann Cortal Consors deutlich mehr punkten. Cortal Consors bietet, anders als die DAB bank, 1,40 Prozent p.a. für bis zu 50.000 Euro, die auf dem Tagesgeldkonto angelegt werden. Und: die Zinsgarantie dauert nicht nur sechs Monate, sondern gleich doppelt so lang mit 12 Monaten und damit einem ganzen Jahr!

Tagesgeldzinsen berechnen

Wer höhere Zinsen für das Tagesgeld bei der DAB bank erhalten möchte, der hat jedoch eine andere Möglichkeit: das DAB bank Wechslerdepot. Hierbei gibt es 2,50 Prozent p.a. an Zinsen, wenn entweder ein Depotübertrag durchgeführt wird im Wert von mindestens 5.000 Euro oder aber neue Wertpapiere im gleichen Wert erworben werben über das DAB bank Depot. Dazu kommt ein Extrazins von 1,00 Prozent p.a., wenn das bisherige Depot aufgegeben und damit geschlossen wird. Der Zinssatz für das Tagesgeld zum Wechslerdepot der DAB bank gilt wie beim Relax Tagesgeld ebenfalls für sechs Monate, jedoch nur für Anlagebeträge bis zu 20.000 Euro. Dafür gibt es beim DAB bank Wechslerdepot in den ersten sechs Monaten nach Depoteröffnung 20 Freetrades für DAB Bestprice (DAX30, MDAX, 12 Top US Aktien) sowie für Aktienanleihen, Optionsscheine und Zertifikate der DAB Star Partner. Die Depotführung ist beim Wechslerdepot der DAB bank zudem kostenlos, die Limits ebenso.

 


 
Tagesgeld_160x600