1,07% p.a.



Aktuelles Tagesgeld Ranking ab morgen mit neuem Spitzenreiter

Dienstag den 12.11.2013

Die Europäische Zentralbank bringt mit ihrer Zinspolitik die Sparer in der Euro-Zone weiter um ihren Zinsertrag. Nachdem die EZB am vergangenen Donnerstag eine neue Leitzinssenkung bekannt gegeben hatte, ging ein Raunen durch Deutschland – die sowieso schon niedrigen Sparzinsen werden nun möglicherweise noch deutlich weiter fallen. Und eine Bank macht nun auch schon den Anfang, weshalb das aktuelle Tagesgeld Ranking ab morgen einen neuen Spitzenreiter hat. Denn: Cortal Consors streicht die Segel und senkt den Zinssatz für das eigene Tagesgeldkonto wieder.

Damit dürfte zugleich der Startschuss für weitere Zinssenkungen bei anderen Banken erfolgt sein, welche Institute den ab morgen niedrigeren Zinsen von Cortal Consors folgen werden, bleibt jedoch erst einmal abzuwarten. Fakt ist: ab morgen ist die Direktbank nicht mehr der Spitzenreiter im Tagesgeld Vergleich, sondern rutscht gleich um mehrere Plätze nach unten ab, die Spitze übernimmt dann wieder die Renault Bank Direkt. Zwar sind es nur 10 Basispunkte, mit welchen das Tagesgeldkonto von Cortal Consors ab 13. November 2013 weniger sein wird, doch es gibt immerhin neben den Renault Bank direkt noch zwei andere Banken, die 1,50 Prozent p.a. an Zinsen für ihr Tagesgeld bieten – und auch MoneYou zieht mit einer aktuellen Verzinsung von 1,45 Prozent p.a. an Cortal Consors vorbei.

Das bedeutet: ab morgen wird das Tagesgeld Ranking von der Renault Bank direkt angeführt, mit einem Zinssatz von 1,50 Prozent p.a., die Verzinsung gilt für Neukunden wie für Bestandskunden und für Anlagebeträge bis zu einer Million Euro – und die Gutschrift der Zinsen erfolgt monatlich. Auf Platz 2 folgt dann die RaboDirect, ebenfalls mit 1,50 Prozent p.a. und ebenfalls für Neukunden wie auch für Bestandskunden. Hier gilt die Verzinsung bis zu einer Anlagesumme von 499.999,99 Euro, auch hier gibt es die Zinsgutschrift monatlich. Beide Banken bieten damit zugleich die Möglichkeit, über das Jahr hinweg einen Zinseszinseffekt aufzubauen, indem die Zinsen, die das Tagesgeldkonto jeweils erwirtschaftet und die gutgeschrieben werden, weiter angespart werden auf dem Konto.

Den 3. Platz belegt ab morgen die ING-DiBa, ebenfalls mit einem Zinssatz von 1,50 Prozent p.a., dieser gilt jedoch nur für Neukunden und bis zu einer Anlagesumme von 100.000 Euro, die Verzinsung ist garantiert auf vier Monate, die Zinsgutschrift erfolgt jährlich.

Platz 4 wird ab morgen belegt von MoneYou, mit wie oben schon genannt 1,45 Prozent p.a., der Zinssatz gilt für Neukunden wie für Bestandskunden gleichermaßen und bis zu einer Anlagesumme von einer Million Euro. Die Gutschrift der Tagesgeldzinsen erfolgt vierteljährlich, wodurch zumindest ein kleiner Zinseszinseffekt möglich ist über das Sparjahr hinweg.

Alle genannten Tagesgeldanbieter sowie zahlreiche weitere Tagesgeldkonten finden Sie auch in unserem Tagesgeldrechner.

 

 


 
Tagesgeld_160x600