1,00% p.a.



Was die Leitzinssenkung für Sparer bedeutet

Freitag den 8.11.2013

Gestern hat die Europäische Zentralbank überraschend den Leitzins für die Euro-Zone gesenkt. Damit wurde für den Hauptrefinanzierungssatz der Bank mit 0,25 Prozent ein neues historisches Tief erreicht. Was die Leitzinssenkung für Sparer bedeutet, dies ist natürlich jetzt die große Frage, welche viele der Bundesbürger bewegt.

Normalerweise würden nach einer solchen Zinssenkung die Sparzinsen weiter nach unten sinken. Doch ob dies auch diesmal der Fall sein wird, ist die große Frage. Schließlich haben viele Banken die Zinsen für ihre Tagesgeldkonten, ihre Festgelder und vor allem auch ihre Sparbücher schon bis zum Anschlag gesenkt. Viel Luft ist deshalb kaum mehr nach unten, wollen die Geldinstitute nicht riskieren, dass ihre Kunden noch weitere Einlagen abziehen und diese bei Banken anlegen, die ihnen eine bessere Verzinsung ihrer Ersparnisse anbieten.

Es könnte damit gut sein, dass nur noch vereinzelte Banken die Zinsen für ihre Spareinlagen senken, das Gros jedoch auf dem bisherigen Zinsniveau verbleiben wird. Einzelne Banken hatten in den vergangenen Wochen sogar zum Gegentrend angesetzt und die Zinsen für ihr Tagesgeld oder ihre Festgeldkonten gar erhöht. Hier bleibt es abzuwarten, ob dies weiterhin der Fall sein wird und andere Banken hier nachziehen werden, oder ob jetzt wieder der Rückwärtstrend mit sinkenden Zinsen der Fall sein wird.

Die Senkung des Leitzinses hat viele geschockt, vom einfachen Sparer bis zum Experten. Damit konnte niemand rechnen, es sah alles danach aus, als würde der Leitzins für die Währungsunion in den kommenden Monaten zwar weiter niedrig bleiben, aber dass er nochmal abgesenkt werden würde, hätte wohl kaum jemand gedacht. Nun wird sich zeigen müssen, in wie weit der nun noch niedrigere Leitzins die Sparzinsen beeinflussen wird. Sollte es zu einem weiteren Sinken der Zinsen auf breiter Front kommen, werden sich möglicherweise viele Sparer nach anderen Anlagearten umsehen müssen, mit mehr Risiko wohlgemerkt, als sichere Spareinlagen es haben. Oder aber weniger sparen und dafür noch mehr Konsumieren – und damit zumindest die deutsche Wirtschaft weiter in Fahrt bringen und für die Schaffung von mehr Arbeitsplätzen sorgen.

So kann das, was für die einen negativ ist, durchaus positiv sein für die anderen. Es kommt eben manchmal im Leben auf die Sichtweise und die Position an. Aber dennoch ist der nun noch niedrigere Leitzins für den sparenden Anteil der Bevölkerung natürlich ein Knüppel zwischen die Sparerbeine, der nicht unterschätzt werden sollte.


 
Pluskonto_160x600