1,00% p.a.



Wie werden sich die Sparzinsen in Richtung 2014 entwickeln?

Montag den 7.10.2013

Am Mittwoch dieser Woche hat der Rat der Europäischen Notenbank, der EZB, beschlossen, den Leitzins unverändert auf 0,50 Prozent zu belassen. Für die deutschen Sparer war dies eine erwartete, und dennoch nicht gerade gute Nachricht. Dies bedeutet, dass die  Sparzinsen auch im Oktober 2013 weiter auf einem niedrigen Niveau verharren und die Zinsen für Tagesgeldkonten und Festgelder kaum wieder steigen werden. Doch wie werden sich die Sparzinsen in Richtung 2014 entwickeln, dies ist die drängende Frage, die Anleger jeder Größenordnung bewegt.

Eine einfache Antwort darauf kann dennoch leider nicht gegeben werden. Derzeit ist weiter unklar, wann die Europäische Zentralbank den Leitzins wieder anheben wird, weshalb auch Zinserhöhungen in der kommenden Zeit eher die Ausnahme denn die Regel sein werden. Kommt die Zinserhöhung bereits im November oder Dezember dieses Jahres, würden die Sparzinsen auf Anfang 2014 wohl zumindest leicht steigen, doch derzeit scheint es eher fraglich zu sein, dass es soweit kommt.

Eher ist davon auszugehen, dass die EZB den Leitzinssatz noch eine Weile auf seinem historischen Tiefststand belassen wird, um ihn im Laufe des kommenden Jahres zumindest in ein oder zwei Schritten anzuheben. Dies hängt jedoch davon ab, ob die Rezession in der Euro-Zone weiter Vergangenheit bleibt, oder ob sie beispielsweise, auch aufgrund des derzeitigen Shutdown in den USA wieder in die Rezession rutschen wird. Sollte dies der Fall sein, wird die Europäische Zentralbank wohl kaum am Leitzins rütteln und diesen erhöhen. Ohne eine Erhöhung des Leitzinssatzes für die Euro-Zone wird es jedoch in den kommenden Monaten nur vereinzelt zu Zinserhöhungen kommen, möglicherweise aber weitere Zinsanpassungen verschiedener Banken sowohl beim Festgeld wie auch beim Tagesgeld.


 
Pluskonto_160x600