1,00% p.a.



Bank of Scotland erhöht Festgeld-Zins wieder

Freitag den 15.06.2012

Nach dem leichten Abwärtstrend in den vergangenen Wochen hebt die Bank of Scotland ihre Festgeld-Zinsen wieder an. Ab sofort erhalten Anleger bis zu 3,50 % Zinsen für das Festgeld der schottischen Direktbank. Je nach Laufzeit steigen die Zinssätze um +0,20 bis +0,30 Prozentpunkte. Für Vertragslaufzeiten von 12 bzw. 24 Monaten gibt es nun 2,70 % pro Jahr. Ab einer Laufzeit von 36 Monaten sind glatte 3,00 % erzielbar. Die 4- und 5-jährige Laufzeit wird mit 3,40 % bzw. mit dem Spitzenzins von 3,50 % p.a. vergütet. Die Zinsgutschrift erfolgt jeweils jährlich, lässt sich allerdings gegen einem geringen Zinsabschlag auf eine monatliche Variante umstellen.

Weiterhin verzichtet die Bank of Scotland auf eine Mindesteinlage, womit sich das Festgeld aus dem Gros der Angebote hervorhebt. Das Festgeldkonto ist darüber hinaus absolut kostenlos.

Im Festgeld-Vergleich sichert die Bank of Scotland mit der Zinserhöhung ihren Platz unter den derzeitigen Top-Offerten ab.


 
Zinspilot Banner 160x600