1,00% p.a.



Die neue Leitwährung: Yuan bald frei handelbar?

Freitag den 13.04.2012

China macht sich auf, als Wirtschaftsmacht noch mehr Präsenz zu haben. Dass dies letztlich nur über den Weg geht, die eigene Währung frei handelbar zu machen, hat man in der Volksrepublik nun auch verstanden. Was sich seit einiger Zeit für den Devisenhandel auf dem Foreign Exchange Market (Forex) abzeichnet, könnte bald Wirklichkeit sein: der Yuan kann frei gehandelt werden.

Noch ist der Yuan nicht für alle käuflich, was viele Anleger sehr stört. Denn die chinesische Währung hat sich längst aufgemacht, den US Dollar als Leitwährung abzulösen. Laut Medienberichten arbeitet China an einem neuen Handelssystem, damit der Yuan auf den Devisenmärkten gehandelt werden kann.

Damit kommen die USA immer mehr in Bedrängnis. Der US Dollar hat längst seine Stärke verloren und wird immer mehr zu einer Währung unter vielen. Längst sind die Norwegische Krone und der Schweizer Franken stark. Der Franken hatte zwischenzeitlich einen derartigen Höhenflug, dass die Schweizer Notenbank eine Währungsparität verhängte und den Franken an den Euro koppelte.

Wenn nun auch bald der Chinesische Yuan frei handelbar wird, könnte der Gegenwind für den US Dollar als Leitwährung noch schärfer werden. Die Währung der Volksrepublik stößt bereits jetzt auf großes Interesse – und dieses Interesse dürfte deutlich anwachsen, wenn der Yuan in den freien Währungshandel geht. Und dann bleibt nur abzuwarten, ob es einen neuen Währungskrieg zwischen den USA und China geben wird. Denn: die USA mögen es nicht so gerne, wenn man ihnen in die Suppe spuckt, wenn es um ihre Währung geht. Dennoch wird es hier mittelfristig bis langfristig keine Sanktionen seitens der USA gegen die Volksrepublik geben können, wenn man nicht selbst am meisten unter den Maßnahmen gegen die Chinesische Währung Yuan leiden will.


 
Zinspilot Banner 160x600