1,00% p.a.



Magisches Dreieck der Geldanlage

Dienstag den 13.03.2012

Gerade in unsicheren Zeiten, beim Auftreten politischer oder wirtschaftlicher Instabilitäten, überdenken viele Anleger ihre Anlagestrategie und prüfen, inwieweit aktuelle Risiken berücksichtigt und minimiert werden können. Diese Anlagestrategie fußt jedoch zunächst auf ganz anderen Merkmalen, die persönlich und individuell sind. Das magische Dreieck der Vermögensanlage fasst die wichtigsten Anlagekriterien zusammen: Sicherheit, Liquidität und Rentabilität.

Um das Anlagekriterium Sicherheit weiter auszugestalten, sollten sich Anleger die Frage stellen, inwieweit sie Wertverluste in Kauf nehmen und ob sie diese finanziellen Verluste (zum Beispiel bei Kursschwankungen) auch tragen können. Das Kriterium der Liquidität beschäftigt sich im Wesentlichen mit der Laufzeit einer Kapitalanlage und der Frage, wie schnell die Vermögenswerte wieder in Bankguthaben umwandelbar sind. Dies ist insbesondere bei Wertpapieren, die an der Börse gehandelt werden, wie etwa Aktien, sehr schnell möglich. Letztlich haben Anleger häufig auch sehr konkrete Vorstellungen zur Rentabilität und können konkrete Renditeziele verfolgen. Die Rendite einer Anlage ist dabei eine Kennzahl, die verschiedene Anlageklassen hinsichtlich ihrer Rentabilität miteinander vergleichbar machen kann.

Alle drei Anlageziele können jedoch nicht vollständig miteinander harmonieren und stehen teilweise in Konflikt zueinander. Die Erreichung von hoher Sicherheit und hoher Rentabilität ist aufgrund der positiven Korrelation von Risiko und Rendite häufig nicht möglich. Außerdem besteht auch zwischen der Liquidität und der Rentabilität ein Spannungsverhältnis. Sehr liquide Anlagen weisen häufiger auch eine niedrige Rendite auf als illiquide Anlagen.

Wenn Anleger sich über die Ausgestaltung dieser drei Kriterien für sie persönlich bewusst geworden sind, können entsprechende Anlageformen gewählt werden, die zu dem persönlichen Anlageprofil passen. Ein Tagesgeldkonto könnte eine Möglichkeit für Anleger sein, die ein hohes Maß an Liquidität (tägliche Verfügbarkeit) und Sicherheit bevorzugen. Klar ist dann aber auch, dass dies zu Lasten der Rentabilität gehen wird, da die Rendite niedriger ausfällt. Bei einem Festgeldkonto steht Sicherheit im Vordergrund, auf die Liquidität wird für die entsprechende Laufzeit verzichtet. Dafür ist dann aber auch die Rendite größer.


 
Zinspilot Banner 160x600