1,07% p.a.



comdirect Umfrage: Sparen ist angesagt

Freitag den 10.02.2017

Drei Viertel der Deutschen wollen 2017 mehr sparen als noch 2016. Das ergab eine Umfrage der comdirect im Rahmen des Spar- und Anlageindex. Vor allem junge Erwachsene haben sich das Ziel gesetzt, ihr Sparverhalten zu ändern. Noch Ende 2016 waren hingegen die meisten Deutschen bereit, viel auszugeben.  

Neujahrsvorsatz: Sparen

Jeden Monat veröffentlicht die comdirect die aktuellen Daten zum Spar- und Anlageindex. Dieser soll zeigen, woran den Deutschen gerade mehr liegt – ihr Geld auszugeben oder es zu sparen. Befragt werden jeweils 1.600 Bundesbürger, die repräsentativ ausgewählt werden.

Im Rahmen der aktuellen Erhebung wurden die Teilnehmer zu ihren Sparvorsätzen für 2017 befragt. Drei Viertel der Befragten gaben an, in diesem Jahr mehr sparen zu wollen als im letzten. 21 Prozent hatten ein konkretes Sparziel gefasst. 35 Prozent wussten nicht, wie viel sie anlegen wollten.

Vor allem junge Leute wollen 2017 mehr zur Seite legen

Die Zahlen verraten auch: Vor allem den jungen Deutschen ist es wichtig, 2017 mehr zu sparen als 2016. In der Gruppe der 18 bis 29-Jährigen gaben knapp 90 Prozent der Befragten an, ihr Sparverhalten 2017 ändern und mehr zur Seite legen zu wollen. Anders sah es bei den über 60-Jährigen aus. Hier gaben nur 62 Prozent an, mehr zur Seite legen zu wollen.

Kirsten Albers, Leiterin Banking bei comdirect, kommentiert die Ergebnisse der Umfrage so: „Das Sparen gehört immer wieder zu den beliebten Neujahrsvorsätzen.“

Dezember im Zeichen des Konsums

Wenig überraschend waren die Deutschen in der Weihnachtszeit noch stärker bereit, Geld auszugeben. Der comdirect Spar- und Anlageindex stand im Dezember bei 99,8 Punkten. In dieser Phase legten die Befragten knapp 7 Euro weniger zurück als zuvor. Durchschnittlich waren es 112 Euro, rund 7,3 Prozent des Einkommens.

Wenig Überraschung bei den beliebtesten Anlageformen

Wenig Überraschung gab es bei den beliebtesten Anlageformen. Die Reihenfolge veränderte sich im Vergleich zum November nicht. Die folgende Auflistung gibt einen Überblick:

Top Ten Geldanlage: So legten die Deutschen im Dezember ihre Ersparnisse an:

1. Girokonto (57 %)
2. Sparbuch (50 %)
3. Tagesgeld (40 %)
4. Bausparvertrag (34 %)
5. Bargeld (31 %)
6. Lebensversicherung (29 %)
7. Altersvorsorge (28 %)
8. Fonds (18 %)
8. Festgeld (18 %)
10. Aktien (13 %)

Welche Banken derzeit die besten Zinsen bieten, finden Sie mit unseren Vergleichen heraus. In unserem Tagesgeldvergleich finden Sie Angebote von knapp 100 Banken. In unserem Festgeldvergleich stellen wird 80 Festgeldkonten gegenüber. Bis zu 0,75 Prozent Zinsen p.a. gibt es beispielsweise beim FIMBank Flexgeld24 für Anlagen bis 100.000 Euro.


Quelle: comdirect


 
Tagesgeld_160x600