1,00% p.a.



Höhere Zinsen und neue Banken – Sparer bekommen mehr für ihr Geld

Mittwoch den 11.11.2015

Trotz historischem Zinsniveau ist die Bereitschaft der Deutschen in Sparbuch und Tagesgeld zu investieren, auch weiterhin ungebrochen. Noch immer ist Sicherheit das wichtigste Kriterium bei der Wahl der Geldanlage. Deutsche Sparer wollen gar kein oder nur ein überschaubares Risiko eingehen und nehmen magere Renditen in Kauf.

Aber: Trotz Niedrigzinsumfeld fahren Sparer mit Tagesgeld & Co. seit Jahren erstmals wieder Gewinne ein. Grund dafür ist die Inflationsquote von knapp über Null, die selbst bei homöopathisch verzinsten Angeboten für einen positiven Realzins sorgt. Tagesgelder und Festgelder aus dem europäischen Ausland sind derzeitige Spitzenreiter.

Tagesgeld und Festgeld im europäischen Ausland

Doch auch sicherheitsorientierte Sparer müssen kein Geld verschenken. Aktuelle Spitzenreiter sowohl im Tagesgeld- als auch im Festgeld-Vergleich sind Banken aus dem europäischen Ausland. Dabei müssen Sparer mit ihrem Finger gar nicht so weit über die Landkarte fahren.

GarantiBank erhöht Zinsen auf Festgeld

So hat die niederländische GarantiBank anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums die Zinsen beim Festgeld heute nach oben geschraubt. Mit mindestens 2.600 Euro verfügbarem Anlagevermögen können sich Kunden ab sofort für 12 Monate 1,05 Prozent Zinsen p.a. sichern, für 36 Monate gibt es ganze 1,60 Prozent p.a. Im Übrigen können Sparer Laufzeiten zwischen drei und 60 Monaten wählen.

Die maltesische FIMBank bietet lukrative Spar-Alternativen

Ebenfalls lukrative Zinsen auf Tagesgeld und Festgeld gibt es vom Neueinsteiger der Woche: der maltesischen FIMBank. Neben einem einjährigen Festgeldkonto bietet die FIMBank das Flexgeld24, eine durchaus lukrative Alternative zur klassischen Tagesgeldanlage.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Tagesgeld sind die Einlagen auf dem FIMBank Flexgeld24 nur zum 1. und 15. eines jeden Monats verfügbar. Allerdings dürften der vergleichsweise hohe Zinssatz und die 14-tägige Zinsausschüttung diese kleine Einschränkung wieder wettmachen.

Beide Anlagekonten Flexgeld24 und das Festgeld der FIMBank punkten mit hohen Zinsen.

Aktuell erhalten Anleger 1,40% Zinsen p.a. ab dem ersten angelegten Euro. Eine Mindestanlagesumme wird nicht vorgeschrieben, so dass ausnahmsweise auch Kleinsparer von den guten Konditionen profitieren. Beide Anlagekonten werden über den Anlegerservice ZINSPILOT angeboten.


 
Zinspilot Banner 160x600