1,00% p.a.



BIGBANK verzeichnet hohes Wachstum in Finnland und Spanien

Dienstag den 13.12.2011

Die estnische BIGBANK weist per Ende September 2011 einen Nettogewinn 5,03 Millionen Euro aus. Im Vergleich zum Vorjahr sind das ganze 2,04 Millionen Euro mehr.

Während sich die Direktbank in Deutschland und Österreich ihr Online-Angebot auf Festgeldkonten beschränkt, steht in Estland, Lettland, Litauen, Finnland und Spanien auch die Kreditvergabe an Verbraucher im Fokus. Den Großteil des Wachstums des Kreditgeschäftes im dritten Quartal 2011 machten die Aktivitäten auf dem finnischen und spanischen Kreditmarkt aus. Das Kreditvolumen wuchs gegenüber dem zweiten Quartal 2011 um circa 6 Prozent auf insgesamt 176,77 Millionen Euro.

Durch den Rückgang des Anteils der notleidenden Kredite am Gesamtkreditbestand im dritten Quartal, was auch auf die zurückhaltende Kreditvergabe zurückzuführen ist, hat sich die Qualität des Kreditportfolios der BIGBANK weiter verbessert. Während die Zinserträge auf 9,24 Millionen Euro anstiegen (Vorjahresquartal: 7,37 Millionen Euro), sanken die Zinsaufwendungen auf 1,57 Euro (Vorjahresquartal: 1,82 Millionen Euro).

Seit ihrem Einstieg auf den deutschen Direktbankenmarkt Mitte 2009 hat die BIGBANK den Spitzenplatz im Festgeld-Vergleich mit sehr guten Konditionen vehement verteidigt. Sparer haben die Möglichkeit, Laufzeiten zwischen 12 Monaten und 10 Jahren zu wählen. Bis zu 5,65 % Zinsen p.a. sind derzeit drin. Die Einlagen sind bis 100.000 Euro abgesichert.


 
Zinspilot Banner 160x600