1,25% p.a.



News


Der Steuerzahler haftet weiterhin: Hintertür im Gesetz zur Bankenrettung

Freitag den 28.11.2014

“Der Steuerzahler haftet nicht mehr” – so lautete eine viel beachtete Aussage bei der Verabschiedung des Gesetzes zur Umsetzung der europäischen Bankenunion in Deutschland. Was der hier zitierte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble allerdings nicht betonte, war die Hintertür, die sich der Gesetzgeber in Paragraph 63 Absatz 2 des Gesetzes zur Bankenrettung hineinschreiben ließ. Steuergelder sind in bestimmten Fällen sogar als erste Rettungsvariante denkbar.
Den ganzen Beitrag lesen »


Schwache Euro-Zone: Chef der EZB droht mit Anleihekäufen

Mittwoch den 26.11.2014

Seit längerem versucht die Europäische Zentralbank (EZB) mit geldpolitischen Maßnahmen die Euro-Zone in Schwung zu bringen. In diesem Jahr griff EZB-Chef Mario Draghi bereits zu einer Leitzinssenkung auf den historischen Tiefstwert von 0,05 Prozent und Strafzinsen für Bankeneinlagen bei der EZB – alles mit mäßigem Erfolg. Deshalb geht der EZB-Chef nun den nächsten Schritt und plant Anleihekäufe im großen Stil.
Den ganzen Beitrag lesen »


Vermögensbarometer 2014 des DSGV: Großteil der Bundesbürger finanziell gut gestellt

Freitag den 24.10.2014

Der Optimismus der Bundesbürger in Sachen Finanzen ist auf einem hohen Niveau, wie das „Vermögensbarometer 2014“ vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband zeigt, das gestern anlässlich des diesjährigen Weltspartags in Berlin vorgestellt wurde.

Den ganzen Beitrag lesen »


Bankenstresstest 2014 – Fallen zehn Prozent der Banken durch?

Donnerstag den 23.10.2014

Bankenstresstest 2014

© Rob hyrons – Fotolia.com

Im kommenden Monat soll die europaweite Bankenaufsicht ihre Arbeit aufnehmen. Davor stand der wichtige Bankenstresstest, der 2014 zeigen sollte, wo die wichtigsten Geldinstitute in Europa derzeit stehen.
Den ganzen Beitrag lesen »


Verzögert sich die Zinswende in den USA und Großbritannien?

Montag den 13.10.2014

Die Zinswende in den USA und im Vereinigten Königreich scheint seit Monaten wie in Stein gemeißelt zu sein. Immer mehr entsprechende Aussagen sind von Seiten der US-Notenbank Federal Reserve und der Bank of England gekommen. Doch nun könnte sich das Blatt gewendet haben. Die Zinswende könnte sich verzögern, möglicherweise sogar auf unbestimmte Zeit.
Den ganzen Beitrag lesen »


Seite 3 von 8912345...Letzte »