1,00% p.a.



News


Brexit: Banken liebäugeln mit Frankfurt

Freitag den 23.06.2017

Das erste Treffen der Brexit-Unterhändler ist vorüber. Es ging vor allem um den Zeitplan, dem Großbritannien und die EU folgen wollen. Es soll versöhnlich zugegangen sein. Zugleich zeigt das Treffen aber auch: Der Brexit kommt wirklich. Angelsächsische Banken haben die Zeichen erkannt und konkretisieren ihre Pläne für einen Umzug. Frankfurt am Main ist dabei für viele Häuser wie Goldman Sachs die erste Wahl.
Den ganzen Beitrag lesen »


Schäuble gegen EU-Einlagensicherung und Macron-Pläne

Freitag den 16.06.2017

Im Mai hatte die EU-Kommission ein Konzept vorgelegt, wie der Euro stabilisiert werden kann. Dabei wurde auch der Vorschlag bekräftigt, eine Finanzunion in dem Sinne zu schaffen, dass bei Bankenpleiten alle EU-Länder geradestehen. Bis 2025 soll es eine europäische Einlagensicherung geben. Bundesfinanzminister Schäuble erteilte dem Vorschlag erneut eine Absage. Auch die Pläne des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron lehnte er ab.
Den ganzen Beitrag lesen »


Stabile Zinsmargen trotz niedriger Leitzinsen

Freitag den 9.06.2017

In den letzten Jahren hört man häufiger folgende Klage: Weil der Europäische Leitzins so niedrig ist, machen Banken kein Geschäft mehr. Als Folge davon erhalten auch Anleger kaum mehr Zinsen, einige Institute führen sogar Negativzinsen ein, so dass Anleger draufzahlen, wenn sie ihr Geld zur Bank bringen. Ein Blick auf die Zinsmargen der Banken wirft jedoch Zweifel an der Klage auf. Sie sind in den vergangenen Jahren kaum gesunken.
Den ganzen Beitrag lesen »


Kommt das Ende der Abgeltungssteuer?

Donnerstag den 1.06.2017

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat erneut die Abschaffung der Abgeltungssteuer in Betracht gezogen. Schäuble gilt seit langem als Kritiker der Steuer. In manchen Bereichen würde die Steuer aber auch nach einer Reform erhalten bleiben.
Den ganzen Beitrag lesen »


344 Milliarden Euro – so hoch sind die Zinseinbußen seit 2010

Mittwoch den 24.05.2017

344 Milliarden Euro – auf diese Summe beziffert eine Studie der DZ Bank die Zinseinbußen, die deutsche Sparer durch die ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) seit 2010 hinnehmen mussten. Die Studie geht außerdem davon aus, dass 2017 weitere 92 Milliarden Euro hinzukommen werden. Damit beliefen sich die Einbußen sogar auf 436 Milliarden Euro.
Den ganzen Beitrag lesen »


Seite 3 von 11012345...Letzte »
 
Zinspilot Banner 160x600